MSB Spartakus - Wiedersehen nach 45 Jahren

E-Mail Drucken PDF

uz pressefest 45 jahre msb klaus stein16.07.2016: Vor 45 Jahren hatte sich der MSB - Marxistischer Studentenbund Spartakus konstituiert. Aktivisten aus dieser Zeit trafen sich auf dem UZ-Pressefest in Dortmund. 45 Jahre sind eine lange Zeit, und wenn auch scherzhaft von einem ersten Treffen des Marxistischen Senioren Bundes gesprochen wurde, so wurde in den Gesprächen doch schnell deutlich, dass alle auf die eine oder andere Weise immer noch politisch tätig sind, in Parteien, Bewegungen und Gewerkschaften.

 

UZ Pressefest 2016 dorf des widerstands U eppleAn diesem Freitagabend schien die Sonne, und deshalb wurde das Treffen kurzerhand in den Biergarten des „Dorf des Widerstands“ verlegt, der gemeinsame Beitrag der DKP-Bezirksorganisationen Rheinland-Pfalz, Saarland und Südbayern. Die Fahne des MSB, die der  damalige stellvertretende Vorsitzende des MSB, Michael Maercks; zu seinem Ausscheiden 1974 geschenkt bekommen hatte, und einige der alten MSB-Plakate wurde nach außen gehängt. Michael Maercks erinnerte vor allem an die Zeit der Gründung des MSB, an die damalige politische Situation, an die Aktionen der MSB-Gruppen an den Universitäten, Pädagogischen Hochschulen und Fachhochschulen.

Die Öffentlichkeitsarbeit des MSB war damals bestimmt durch Wandzeitungen, Flugblattverteilung vor den Mensen und Hörsälen, durch das direkte Ansprechen der Studenten und Studentinnen. Die „Roten Blätter“, schon zu Zeiten der Assoziation Marxistischer Studenten (AMS Spartakus) themenbezogen herausgegeben, wurden 74 zum Zentralorgan des MSB.

Es wurde eine lockere Gesprächsrunde, in der viele das Mikrofon ergriffen (im Foto Klaus Stein), um ihre erste Begegnung mit dem MSB zu schildern, ihre ersten Erfahrungen in den politischen Auseinandersetzungen, die uns alle nachhaltig geprägt haben.

Erinnert wurde auch an die theoretische Arbeit des MSB, an die politisch-ideologischen Auseinandersetzungen mit den rechten Studentenorganisationen, wie dem RCDS, und an die streitbaren Diskussionen mit anderen K- und Basis-Gruppen. Die Rolle von Willi Gerns und Robert Steigerwald in diesen ideologischen Streitgesprächen darf dabei nicht vergessen werden.

Erst nach dem Treffen erreichte uns die Information, dass Robert Steigerwald am Tag vorher verstorben ist. Als Andenken an ihn im Anhang sein „Brief an einen Genossen Studenten“ von 1971, abgedruckt in „facit“, dem theoretischen Organ des AMS Spartakus.

 

Komm mit zum 24. internationalen Farkha Jugend Festival!

Farkha-Festival2016 16

Das Farkha Festival 2017 der Jugend der Palästinensischen Volkspartei wird vom 23. – 30. Juli stattfinden.
Lasst uns gemeinsam hinfahren und uns unsere Solidarität mit den palästinensischen Genoss*innen zeigen!

weiterlesen


Europäische Bürgerinitiative: Glyphosat verbieten

Glyphosat EBI-Logo

unterzeichnen
zum Artikel


Der Putsch im Putsch

Veranstaltungen zur aktuellen Situation in der Türkei und Nordkurdistan
mit Kerem Schamberger

19.05.17: München, 19:00 Uhr, Kulturladen Westend, Ligsalzstraße 44
20.05.17: Lüdenscheid, 19:00 Uhr, Ort wird noch bekanntgegeben
23.05.17: Salzburg, 19:00 Uhr, Ort wird noch bekanntgegeben,
26.05.17: Wien, 18:00 Uhr, Universität Wien (Hörsaal wird noch bekannt gegeben),


Klimademo-MUC 2

marxistische linke: Jetzt Mitglied werden


Climate March 2017

Climate March 2017

Aktionstage vom 5. bis 13. Mai:

Fossil Free EUROPA

Kohle-, Öl- und Gaskonzerne treiben seit Jahrzehnten die Klimakrise voran und bremsen Klimaschutz-Maßnahmen immer wieder aus. Mach mit, wenn Tausende vom 5. bis 13. Mai überall die Folgen öffentlicher Investitionen in fossile Brennstoffe anprangern und fordern, das Richtige zu tun: zu deinvestieren!

Hier findest Du die Städte, in denen Aktionen stattfinden:   https://de.globaldivestmentmobilisation.org/

Weiterlesen...

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


Neues und wieder Falsches aus Berlin: Die Kriminalität explodiert – und schuld daran sind die Zuwanderer

Neues und wieder Falsches aus Berlin: Die Kriminalität explodiert – und schuld daran sind die Zuwanderer

Ein Kommentar von Conrad Schuhler    
02.05.2017: Bundesinnenminister de Maizière hat Ende April die Kriminalitätsstatistik 2016 vorgestellt. Er nutzte die Präsentation vor allem zu zwei Zwecken. Erstens sollte die Leistungsfähigkeit „seiner“ Polizei herausgestrichen werden. Zweitens sollten für die Zunahme gerade im Bereich der Gewaltkriminalität die Zuwanderer als Sündenböcke herhalten. „Mehr Gewalt und Verrohung“ titelten die Medien folgsam und: „Sind Ausländer wirklich krimineller?“ (Beides in der ARD-Tagesschau).

Weiterlesen...

Claudio Katz: Lateinamerika, Trump und der Neoliberalismus

Claudio Katz: Lateinamerika, Trump und der Neoliberalismus

18.05.2017: Im vergangenen Jahr sahen die fortschrittlichen Kräfte der Region mit Bestürzung das Auftauchen rechtsgerichteter Führer wie Mauricio Macri in Argentinien und Michel Temer in Brasilien. Das Erstarken eines Blocks neoliberaler Länder rund um die Pazifik Allianz eröffnete die Debatte über den Charakter des wieder aufstrebenden Neoliberalismus, die Grenzen des sogenannten "progressiven Zyklus", die Aufgaben, die auf die Linkskräfte des Kontinents zukommen, das Nachdenken über die revolutionären Erfahrungen des vergangenen Jahrhunderts und die Herausforderungen an die marxistische Theorie. Interview mit dem marxistischen Ökonomen Claudio Katz aus Argentinien:

Weiterlesen...

isw anzeige 150


 

america21 quer 150



Banner

 

Empfohlene Links

Unsere Zeit
Wochenzeitung der DKP

Neues Deutschland
Sozialistische Tageszeitung

Zeitschrift LUXEMBURG
Gesellschaftsanalyse und linke Praxis

Zeitschrift Z
Zeitschrift marxistische Erneuerung

Marxistische Blätter
Die der DKP verbundene Zeitschrift für marxistische Theorie und Politik erscheint alle 2 Monate.