Erfolgreiches Wasserturmfest der DKP Elmshorn

E-Mail Drucken PDF

wasserturmfest2016 elmshorn27.08.2016: Seit 40 Jahren findet das Wasserturmfest der DKP im Reinhold - Jürgensen – Zentrum in Elmshorn statt. Das diesjährige Fest am letzten Samstag war geprägt durch den notwendigen Kampf gegen die AfD. Die DKP Elmshorn will ihren Beitrag leisten, um zu verhindern, dass diese rassistische Partei in den Landtag Schleswig-Holsteins und in den Bundestag einzieht. In der Diskussionsrunde zum Thema „AfD verhindern! Aufstehen gegen Rassismus!“ wurden von der Überlebenden des KZ Auschwitz Esther Bejarano und von Marianne Wilke, Verfolgte des Naziregimes, leidenschaftliche Appelle zur notwendigen Verhinderung des Einzugs der AfD in die Parlamente formuliert.

Die beiden Frauen wurden für ihr antifaschistisches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und sind als Zeitzeuginnen auf vielen Veranstaltungen, vor allem in Schulen, gefragte Referentinnen. Beide treten als Rednerinnen auf vielen Kundgebungen und Demonstrationen auf. Vor dem Hintergrund ihrer leidvollen Lebenserfahrung warnen sie vor der aktuellen politischen Rechtsentwicklung.

Dr. Jürgen Brüggemann (Landesvorsitzender Schleswig-Holstein der VVN-BdA) und Heinz Stehr (Vorsitzender der DKP Elmshorn) vermittelten Argumente zum notwendigen und hoffentlich wachsenden Widerstand. Der DGB Kreisvorsitzende Peter Brandt forderte in der Diskussion zum Boykott von Veranstaltungen auf, wenn AfD Kandidaten eingeladen wurden. Entsprechend hat sich der DGB in einem Beschluß festgelegt.

wasserturmfest2016 elmshorn Bejarano Wilke stehrEsther Bejarano und Marianne Wilke wurden in einer gesonderten Veranstaltung für ihr lebenslanges antifaschistisches Wirken geehrt. Es wurden ihnen Bilder überreicht, die Heide Wolf von der DKP Elmshorn zu diesem Anlass gemalt hatte. Anna Haentjens, Kulturpreisträgerin des Kreises Pinneberg, trug Gedichte und Lieder bei. Dirk Wilke sang antifaschistische Lieder zur Gitarre. Den Abschluß bildete das gemeinsam gesungene Lied „Die Moorsoldaten“. Es war für alle Teilnehmenden ein emotionaler Höhepunkt des Wasserturmfestes.

Speisen und Getränke waren wie immer beim Wasserturmfest reichlich nachgefragt. Die griechischen Speisen, der kubanische Mojito und das deutsche Fassbier waren offensichtlich eine gute Mischung.

Das Fest begann um 15.00 Uhr mit dem Kinderfest, u.a. mit der Erzählung spannender Märchen durch Catharina Lentes. Es wurden 600 Lose verkauft, und auch Flohmarkt und Bücherantiquariat waren gefragt.

Politische Informationen und Gespräche gab es an Ständen der Parteien DKP und Die Linke sowie der VVN-BdA und des antifaschistischen Motorradclubs „Kuhle Wampe“. Es wurde geworben für die Teilnahme an den Demonstrationen am 3.9. in Berlin gegen AfD und Rechtsentwicklung, am 17.9. in Hamburg gegen TTIP und CETA und am 8.10. in Berlin gegen Kriegspolitik und für Frieden.

Das Wasserturmfest war erneut ein Fest der Solidarität, des gemeinsamen Feierns und der politischen Diskussion.

Text/Fotos: Heinzt Stehr

Bericht über das Wasserturmfest in den Elmshorner Nachrichten

wasserturmfest2016 elmshorn zeltwasserturmfest2016 elmshorn Esther Bejarano

wasserturmfest2016 elmshorn H stehrwasserturmfest2016 elmshorn dirk wilke

 

Newroz-Feier in den Kandil-Bergen

Kerem Schamberger befindet sich zur Zeit im Nordirak/Südkurdistan. Er berichtet:

Newroz-Machmur

Newroz-Feier in den Kandil-Bergen
21. März, 04:00 Uhr morgens. Der Wecker klingelt und es geht los. Heute geht es in das Kandil-Gebirge, dem berühmt berüchtigten Zentrum der Arbeiterpartei Kurdistans PKK, die sich dort seit ungefähr 15 Jahren befindet. Seit einiger Zeit wird auch dort eine für alle Menschen öffentliche Newroz-Feier abgehalten.
weiterlesen

Newroz und Presse in Machmur
19.03.2017: Noch zwei Tage bis zum 21. März – dem Höhepunkt des Neujahrsfestes Newroz. .. Im Zeichen des Widerstandes wird auch das Newroz-Fest in Machmur gefeiert, zu dem wir uns mit dem Rojnews-Jeep am 19. März auf den Weg machen. Die Stadt liegt 140 km westlich von Süleymaniye und befindet sich knapp 15km von der Front zum IS entfernt. In der Nacht sind die Luftangriffe der internationalen Koalition auf die Stellungen von Daesh, wie der IS im Nahen Osten herablassend genannt wird, zu hören.

weiterlesen


Der Putsch im Putsch

Veranstaltungen zur aktuellen Situation in der Türkei und Nordkurdistan
mit Kerem Schamberger

09.03.17: Luxembourg, 19:00 Uhr, Centre societaire 29, rue de Strasbourg Luxemburg-Gare, Veranstaltungshinweis
07.04.17: Oldenburg, 19:00 Uhr, Oldenburger Kulturzentrum PFL, Peterstr. 3
08.04.17: Bremen, 18:00 Uhr, Kulturzentrum KUKOON, Buntentorsteinweg 29, Veranstaltungshinweis Bremen
17.04.17: Berlin, 18:00 Uhr, ND-Gebäude (Münzenbergsaal), Franz-Mehring-Platz 1, Veranstaltungshnweis Berlin
18.05.17: Halle, 19:00 Uhr, Ort wird noch bekanntgegeben
19.05.17: Magdeburg, 19:00 Uhr, Ort wird noch bekanntgegeben


marxistische linke: Jetzt Mitglied werden


Internationaler Frauentag

Internationaler Frauentag

Somos las nietas de las brujas que no pudieron quemar,
somos los colores de los lápices que no pudieron matar.
Somos las hijas de Juana, Rosa, Frida y las Mirabal,
somos zapatistas, montoneras, guerrilleras.

Weiterlesen...

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


Ein "Europa der unterschiedlichen Geschwindigkeiten" oder ein "Europa der vielfältigen Möglichkeiten"?

Ein

von Alexis Tsipras

18.03.2017: Dass sich die Europäische Union heute in einer politischen Krise befindet, ist nichts, was uns erschrecken oder überraschen sollte. In den letzten Jahren wurde das europäische Gebäude durch zwei Krisen, nämlich die Wirtschafts- und die Flüchtlingskrise, auf eine harte Probe gestellt, und die Schlussfolgerungen sind ganz und gar nicht ermutigend.

Weiterlesen...

Marta Harnecker: historische Prozesse verlaufen in Wellen

Marta Harnecker: historische Prozesse verlaufen in Wellen

22.03.2017: Anlässlich einer Konferenz über die heutige Bedeutung von Karl Marx kam Marta Harnecker nach Athen, wo der Journalist Tassos Tsakiroglou mit ihr über Marxismus, Venezuela und die lateinamerikanische Linke sprach.

Weiterlesen...

isw anzeige 150


 

america21 quer 150



Banner

 

Empfohlene Links

Unsere Zeit
Wochenzeitung der DKP

Neues Deutschland
Sozialistische Tageszeitung

Zeitschrift LUXEMBURG
Gesellschaftsanalyse und linke Praxis

Zeitschrift Z
Zeitschrift marxistische Erneuerung

Marxistische Blätter
Die der DKP verbundene Zeitschrift für marxistische Theorie und Politik erscheint alle 2 Monate.