Debatte: Archiv der bisherigen Diskussionsbeiträge über das Positionspapier

84 Genossinnen und Genossen der DKP haben in dem von ihnen verfassten Positionspapier "Den Gegenangriff organisieren – die Klasse gegen den Kapitalismus und für den Sozialismus mobilisieren!“ eine Reihen von Thesen zu den Aufgaben einer revolutionären Partei veröffentlicht, die in einigen Punkten nicht der aktuellen Programmatik der DKP entsprechen.

Auf dem Portal www.kommunisten.de wurde über mehrere Monate hinweg eine intensive Debatte über das Papier geführt. Ziel war, gemeinsam zu erarbeiten, welche Punkte des Papiers einer vertiefenden Debatte bedürfen und wie wir im Vorfeld des 19. Parteitags eine Verhärtung von Plattformen vermeiden und stattdessen zu einem gemeinsamen Ringen um eine klare Analyse und eine realistische Handlungsorientierung gelangen können.

Eine Autorengruppe der Unterzeichner hat das Positionspapier nun überarbeitet und zur Veröffentlichung an die Redaktion gesendet.

Die Redaktion sieht damit die Diskussion über dieses Papier auf dem Portal als beendet an. Sie bedankt sich bei allen Diskussionsteilnehmern.

46 Diskussionsbeiträge sind als Reader im PDF-Format zusammengefasst worden.

Auf seiner 9. Tagung am 23./24. Januar 2010 hat der Parteivorstand der DKP beschlossen, die vom Sekretariat vorgelegten Politischen Thesen zur Grundlage eines breiten und intensiven Diskussionsprozesses in der gesamten Partei zu machen.

Zur aktuellen Diskussion über die Politischen Thesen.

Titelfilter     Anzeige # 
# Beitragstitel Datum
1 Überlegungen zu einer Handlungsorientierung (Patrik Köbele u.a.) 21.01.2010
2 Über die Tendenzen in der Partei, die diese schwächen (Florian H.) 18.01.2010
3 Die Diskussion hat Leben in die ideologische Selbstverständigung der Partei gebracht (Hans Heinz Holz) 06.01.2010
4 Meine Antwort an Erika (Robert Steigerwald) 01.01.2010
5 Über einige historische Probleme der Bewusstseinsentwicklung (Robert Steigerwald) 28.12.2009
6 Warum ich das Papier der 84 für die Grundlage einer notwendigen Diskussion zur Weiterentwicklung der DKP halte (Björn Blach) 24.12.2009
7 Mein Beitrag zur Debatte (Erika Beltz) 24.12.2009
8 DKP-Programmatik, Strategie der „Übergänge zum Sozialismus“ und die Vorbereitung des 19. Parteitags (Hans-Peter Brenner) 11.12.2009
9 Meinungsäußerung zum Positionspapier (Werner Hellmund) 11.12.2009
10 Subjektive Thesen zur objektiven Lage der DKP (Leander Sukov) 30.11.2009
11 Mir fehlt in unserer Debatte die Ausrichtung auf Praxisrelevanz (Thomas M.) 25.11.2009
12 Notiz – Replik auf Herbert Steeg (Helmut Dunkhase) 23.11.2009
13 Kein Kompromiss (Herbert Steeg) 18.11.2009
14 Meine Meinung zu den anstehenden Fragen (Rolf Jüngermann) 16.11.2009
15 Versuch einer Zwischenbilanz (Nina Hager / Hans-Peter Brenner) 15.11.2009
16 Zwischenbilanz der Diskussion (Patrik Köbele) 15.11.2009
17 Gegenangriff organisieren? (Toni Köhler-Terz) 13.11.2009
18 Zwischenruf (Helmut Dunkhase) 12.11.2009
19 Wie den Kampf um die Arbeiterklasse und die Gewerkschaften führen? (Renate Münder) 11.11.2009
20 Einige Gedanken zur aktuellen Debatte (Günther Klein) 10.11.2009
 
Seite 1 von 4

marxist linke Marx Figur 300

Die marxistischen linke Emsland lädt ein:

Die marxistischen linke Emsland lädt ein:

"Was ist los in Kurdistan? - Rojava eine gesellschaftliche Alternative?"

Zur aktuellen Lage referiert die kurdische Sozialistin und Soziologin Medine Atalan

Dienstag, 16. Dezember 2014, 19 Uhr
49808 Lingen/Ems
Mühlentorstraße 8
ehemalige Gaststätte „Zum Mühlentor“ (neben der Pizzeria „Bosporus“)

Kontakt zu marxistische linke Emsland:
Nika Navapoor
Tel. 0591/8075253

Weiterlesen...

Verein marxistische linke e.V.

Am 22.02.14 wurde in Berlin der Verein "marxistische linke - ökologisch, emanzipatorisch, feministisch, integrativ" gegründet. In dem Verein arbeiten Kommunist*innen und andere Marxist*innen zusammen.

... weiterlesen


Rot-rot-grün und die antifaschistische Blockade

Rot-rot-grün und die antifaschistische Blockade

Kommentar von Bettina Jürgensen
13.12.2014: Am 5. Dezember wurde Bodo Ramelow als erster Ministerpräsident der Partei DIE LINKE in Thüringen gewählt. Bereits im Vorfeld dieser Wahl und danach gab es von vielen Seiten Kritik an seiner Kandidatur. Linke verschiedener Organisationen und Parteien stören sich an der Erklärung, die die DDR als "Unrechtsstaat" bezeichnet. Andere, unter ihnen die CDU, sehen durch die Wahl eines linken Ministerpräsidenten schon die Demokratie in Gefahr.

Weiterlesen...

Hamma Hammami zu den Wahlen in Tunesien

Hamma Hammami zu den Wahlen in Tunesien

26.10.2014: Mit einem Monat Abstand finden in Tunesien zwei wichtige Wahlen statt: die Parlamentswahl am 26. Oktober und der erste Wahlgang der Präsidentenwahl am 23. November. Für die Parlamentswahl wurden 13 000 Kandidaten auf 1320 Listen nominiert, die um die 217 zu vergebenden Mandate für das künftige tunesische Parlament konkurrieren. Für die Präsidentenwahl hat die Unabhängige Wahlkommission die Kandidatur von 27 Bewerberinnen und Bewerbern, darunter die des Kommunisten Hamma Hammami für die „Volksfront“, bestätigt.

Das nachfolgend wiedergegebene Interview erschien in der französischen kommunistischen Tageszeitung „ Humanité “ vom 14. Oktober 2014.

Weiterlesen...

 banner report98 300


 isw-seminar 2014 300


isw anzeige 150


 

america21 quer 150



Banner

 


unite logo

UZ PK 150

Die Wochenzeitung der DKP

Jetzt Probe-Abo bestellen


 

Empfohlene Links

Unsere Zeit

Die Wochenzeitung der DKP bringt aktuelle Informationen und spannende Analysen aus erster Hand.

Marxistische Blätter
Die der DKP verbundene Zeitschrift für marxistische Theorie und Politik erscheint alle 2 Monate.

SDAJ

Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ)

SolidNet

Info- und Nachrichtenportal internationaler KPen.