Tagebuch aus Istanbul

kerem_schamberger

Kerem aus München ist für längere Zeit in Istanbul. Er wird in unregelmäßigen Abstanden für uns aus der 15-Millionen Metropole berichten.

Viel Spaß beim Lesen.

Als Wahlbeobachter unterwegs - 3. Tag

Als Wahlbeobachter unterwegs - 3. Tag

Auf Einladung der Vertretung der Partei für Frieden und Demokratie (BDP) in Brüssel nahm Kerem an einer Wahlbeobachterdelegation teil. Da er auf dem Land ohne Internetverbindung war und sich die Rückkehr aufgrund der Polizie- und Militärrepressionen verzögerte, kommt sein Bericht vom Samstag mit Verspätung erst heute (15.06.2011).

Tag 3 - 11.06.2011 – Van / Ercis

Am dritten Tag der Wahlbeobachtungsdelegation (Foto), also am Samstag vor den Wahlen, trafen wir die beiden unabhängigen Kandidaten für die Region Van, Aysel Tugluk und Nazmi Gür, sowie den Vorsitzenden der BDP in Van Cünnet Ertüs und die Bürgermeisterin der Stadt Bostan Ici namens Nezahat Ergünes.

Weiterlesen...

Als Wahlbeobachter unterwegs - 2. Tag

	Als Wahlbeobachter unterwegs - 2. Tag

Auf Einladung der Vertretung der Partei für Frieden und Demokratie (BDP) in Brüssel nimmt Kerem an einer Wahlbeobachterdelegation teil. Seine Kurzberichte für www.kommunisten.de werden vorerst nur Schilderungen seiner Erlebnisse sein.

Tag 2 - 10.06.2011 - Van

Der zweite Tag der Wahlbeobachtungsreise hatte es in sich. Die Delegation wächst von Tag zu Tag, insgesamt werden sich ca. 60 Wahlbeobachter aus Deutschland und Frankreich in den kurdischen Gebieten aufhalten, davon einige in den großen Städten wie Van oder Amed (Diyarbakir), aber auch ein großer Teil in ländlichen Gebieten, in denen die türkische Armee zur Zeit heftige militärische Operationen durchführt.

Weiterlesen...

Als Wahlbeobachter unterwegs - 1. Tag

Als Wahlbeobachter unterwegs - 1. Tag

 

Als Wahlbeobachter in den kurdischen Gebieten der Türkei

Tag 1 - 09.06.2011 - Van

Auf Einladung der Vertretung der Partei für Frieden und Demokratie (BDP) in Brüssel nehme ich an einer Wahlbeobachterdelegation teil. Meine Kurzberichte für www.kommunisten.de werden vorerst nur Schilderungen unserer Erlebnisse sein. Eine ausführliche Einschätzung zu den Wahlen wird es in einer gemeinsamen Erklärung der unterschiedlichen Wahldelegationen am Montag, den 13. Juni geben.

Weiterlesen...

Die Türkei kurz vor den Wahlen

Die Türkei kurz vor den Wahlen

06.06.2011: Bevor ich mich jetzt auf den Weg nach Kurdistan mache, um mich dort einer Gruppe von Wahlbeobachtern anzuschließen, möchte ich Euch noch kurz über die Situation in der letzten Woche vor den Wahlen informieren:

Am 12. Juni finden in der Türkei Parlamentswahlen statt und die BürgerInnen des Landes erleben mit umgerechnet gut 120 Millionen Euro Werbebudget der etablierten Parteien einen der teuersten Wahlkämpfe aller Zeiten. Die alle vier Jahre stattfindenden Wahlen lassen sich schon aufgrund der 10% Hürde schwerlich als bürgerlich-demokratisch bezeichnen und dennoch könnte es zu einigen Überraschungen kommen.

Weiterlesen...

Newroz und Presse in Machmur

Kerem Schamberger befindet sich zur Zeit im Nordirak/Südkurdistan. Er berichtet:

Newroz-Machmur19.03.2017: Noch zwei Tage bis zum 21. März – dem Höhepunkt des Neujahrsfestes Newroz. In allen Teilen Kurdistans gehen schon in den Tagen zuvor Menschen auf die Straße. Sie feiern und protestieren. Denn das Neujahr ist nur bedingt mit dem in Europa bekannten Silvesterfest zu vergleichen. Klar, es wird viel getanzt und gesungen, aber gleichzeitig hat Newroz immer auch eine starke politische Komponente. Es ist das Fest des Aufbegehrens gegen Unterdrückung und Ausbeutung. Dies ist schon in seiner Mythologie verankert. Der Sage nach stürzte ein Schmied namens Kawa den grausamen, menschenfressenden Herrscher Dehok. Als Zeichen seines Sieges gegen die Ungerechtigkeit zündete er auf den Bergen Mesopotamiens ein großes Feuer an.

Im Zeichen des Widerstandes wird auch das Newroz-Fest in Machmur gefeiert, zu dem wir uns mit dem Rojnews-Jeep am 19. März auf den Weg machen. Die Stadt liegt 140 km westlich von Süleymaniye und befindet sich knapp 15km von der Front zum IS entfernt. In der Nacht sind die Luftangriffe der internationalen Koalition auf die Stellungen von Daesh, wie der IS im Nahen Osten herablassend genannt wird, zu hören.
weiterlesen


Der Putsch im Putsch

Veranstaltungen zur aktuellen Situation in der Türkei und Nordkurdistan
mit Kerem Schamberger

09.03.17: Luxembourg, 19:00 Uhr, Centre societaire 29, rue de Strasbourg Luxemburg-Gare, Veranstaltungshinweis
07.04.17: Oldenburg, 19:00 Uhr, Oldenburger Kulturzentrum PFL, Peterstr. 3
08.04.17: Bremen, 18:00 Uhr, Kulturzentrum KUKOON, Buntentorsteinweg 29, Veranstaltungshinweis Bremen
17.04.17: Berlin, 18:00 Uhr, ND-Gebäude (Münzenbergsaal), Franz-Mehring-Platz 1, Veranstaltungshnweis Berlin
18.05.17: Halle, 19:00 Uhr, Ort wird noch bekanntgegeben
19.05.17: Magdeburg, 19:00 Uhr, Ort wird noch bekanntgegeben


marxistische linke: Jetzt Mitglied werden


Internationaler Frauentag

Internationaler Frauentag

Somos las nietas de las brujas que no pudieron quemar,
somos los colores de los lápices que no pudieron matar.
Somos las hijas de Juana, Rosa, Frida y las Mirabal,
somos zapatistas, montoneras, guerrilleras.

Weiterlesen...

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


Nebelkerze "AKP-Auftrittsverbot" in Deutschland

Nebelkerze

Kommentar von Kerem Schamberger 
10.03.2017: Ist uns eigentlich bewusst, dass die tagelange Debatte um ein Auftrittsverbot für AKP-Politiker in Deutschland von der Bundesregierung als Nebelkerze benutzt wird? Um gezielt von der eigenen deutschen Mitverantwortung beim Aufbau einer Diktatur in Ankara abzulenken. Schön hauen "wir" auf "die Türken" ein, die nichts von Demokratie verstehen, Frauenrechte missachten, Oppositionelle einsperren und alles was ihnen nicht passt mit dem Terror-Bannstrahl belegen. Die eigene Rolle wird dabei von der Bundesregierung geflissentlich aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt.

Weiterlesen...

Marta Harnecker: historische Prozesse verlaufen in Wellen

Marta Harnecker: historische Prozesse verlaufen in Wellen

22.03.2017: Anlässlich einer Konferenz über die heutige Bedeutung von Karl Marx kam Marta Harnecker nach Athen, wo der Journalist Tassos Tsakiroglou mit ihr über Marxismus, Venezuela und die lateinamerikanische Linke sprach. Marta Harnecker ist eine marxistische Soziologin, die als Tochter österreichischer Einwanderer in Chile aufgewachsen ist. 1969 veröffentlichte sie mit ' Los conceptos elementales del materialismo histórico ' (Einführung in die Grundlagen des Historischen Materialismus) ihr erstes Buch, das bis heute in 67 Auflagen erschienen ist und eine Gesamtauflage von über einer Million Exemplare erreichte. 'Los conceptos ... ' sowie die Serie 'Cuadernos de educación popular' (Hefte der Volksbildung) waren über Jahrzehnte Pflichtlektüre in der marxistischen Bildungsarbeit der kommuni...

Weiterlesen...

isw anzeige 150


 

america21 quer 150



Banner

 

Empfohlene Links

Unsere Zeit
Wochenzeitung der DKP

Neues Deutschland
Sozialistische Tageszeitung

Zeitschrift LUXEMBURG
Gesellschaftsanalyse und linke Praxis

Zeitschrift Z
Zeitschrift marxistische Erneuerung

Marxistische Blätter
Die der DKP verbundene Zeitschrift für marxistische Theorie und Politik erscheint alle 2 Monate.