Kapital & Arbeit

16.03.2016: Solidaritätsfest in Mannheim – XXXL trifft uns alle – wir rocken den Stuhl

16.03.2016: Solidaritätsfest in Mannheim – XXXL trifft uns alle – wir rocken den Stuhl

15.03.2016: Eine Welle der Empörung ging durch Mannheim, als vor gut einem Monat die Entlassung von 99 MitarbeiterInnen bei XXXL-Mannheim bekannt wurde. Als sie Montags zur Arbeit erschienen war ihnen das Entlassungsschreiben in die Hand gedrückt worden – ohne vorherige Ankündigung, ohne Rücksprache mit dem Betriebsrat. Unter den Entlassenen sind auch viele aktive Betriebsräte der XXXL-Filiale. Darum ging es unter anderem bei dieser menschenverachtenden Aktion. Unter dem Motto XXXL TRIFFT UNS ALLE – WIR ROCKEN DEN STUHL wird es nun am 16. März im Mannheimer Gewerkschaftshaus ein SOLIDARITÄTSFEST für die Entlassenen geben. Weil es wichtig ist, dass das Thema auf der Tagesordnung bleibt und um den Betroffenen weiter den Rücken zu stärken.

Weiterlesen...

Frauenrechte und Asylrecht sind Menschenrechte

Frauenrechte und Asylrecht sind Menschenrechte

12.03.2016: „Frauenrechte und Asylrecht sind Menschenrechte… und nicht weniger!“, war das Veranstaltungsthema des DGB Kreisverbandes Pinneberg, des ver.di Bezirk Pinneberg - Steinburg, der IG – Metall Unterelbe und des GEW Kreisverbandes Pinneberg. Referentinnen waren: Bettina Jürgensen aus Kiel, vom zentralen ver.di – Arbeitskreis Offensiv gegen Rassismus und Rechtsextremismus; Aktivistin der Frauenbewegung, und Dana Gora aus Wedel, GEW Landesausschuss Migration, Diversität und Antidiskriminierung. Die kulturellen Beiträge kamen von Jane Zahn,  Kabarettistin und Sängerin.

Weiterlesen...

Saarland: Gefahren für die Arbeitsplätze in der Stahlindustrie

Saarland: Gefahren für die Arbeitsplätze in der Stahlindustrie

05.03.2016: Stahlarbeiter schlagen Alarm: Sie fürchten einen massiven Arbeitsplatzabbau, gar das Ende der Stahlproduktion in Europa. Drei Jahrzehnte nach der großen Stahlkrise droht erneut eine Krise der Stahlindustrie. Deutschland, dem größten Stahlproduzenten in der EU und siebtgrößten in der Welt, trifft die Situation besonders. Thyssen-Krupp und Arcelor-Mittal, die größten, befinden sich in einem Strudel von Umsatzeinbußen in Verbindung mit Fehlinvestitionen und gravierenden Gewinneinbrüchen. Nach einigen Jahren der relativen Ruhe ist ein neuer Konzentrations- und Zentralisationsprozess im Gange.

Weiterlesen...

ver.di beschließt Forderungen für Kommunal- und Bundesbeschäftigte

ver.di beschließt Forderungen für Kommunal- und Bundesbeschäftigte

20.02.2016: Mit der Forderung nach einer Erhöhung der Entgelte um 6% bei einer Laufzeit von 12 Monaten geht ver.di in die Tarifrunde für die Beschäftigten der Kommunen und des Bundes. Für die Auszubildenden wird eine Steigerung der Vergütungen um 80 Euro und eine verbesserte tarifliche Regelung zur Übernahme gefordert. Hinter diesen eher schlichten Forderungen verbirgt sich in Wirklichkeit die Erwartung für eine sehr schwierige anstehende Tarifrunde. Und in Anbetracht dieser Kompliziertheit machten es sich die Mitglieder der Bundestarifkommission nicht leicht, die zweimonatige betriebliche Diskussion in einer Forderung zusammenzufassen.

Weiterlesen...

Vermögensverteilung in Deutschland: Mega-Reichtümer werden verschleiert

Vermögensverteilung in Deutschland: Mega-Reichtümer werden verschleiert

29.01.2016: Die Kluft zwischen Arm und Reich reißt immer mehr auf. Wie das Bundessozialministerium jetzt in Vorbereitung des fünften Reichtums- und Armutsberichts, der im Jahr 2016 erscheinen soll, feststellt, ballen sich die Vermögen an der Spitze immer mehr zusammen. Nach den jüngsten Daten, beruhend auf der alle fünf Jahre erhobenen Einkommens- und Verbrauchsstatistik (EVS), verfügten die reichsten zehn Prozent der Haushalte 2013 über mehr als die Hälfte des gesamten Netto-Vermögens: 51,9%.

Weiterlesen...

48-Stunden-Streik der belgischen Eisenbahner

48-Stunden-Streik der belgischen Eisenbahner

09.01.2016: Mit einem 48-stündigen Streik gleich zu Jahresbeginn wehrten sich die belgischen Eisenbahner am 6./7. Januar gegen den Plan der rechtsliberalen Ministerin für Mobilität, Jacqueline Galant, die „Produktivität“ (Rentabilität) der staatlichen belgischen Eisenbahngesellschaft (SNCB) durch Stellenabbau und andere Sparmaßnahmen auf Kosten des Personals und durch eine Zerteilung des Unternehmens in mehrere getrennte Firmen zu steigern.

Weiterlesen...

Real SB Warenhaus GmbH: „Zwergenaufstand“ wegen Streiks

Real SB Warenhaus GmbH: „Zwergenaufstand“ wegen Streiks

29.12.2015: Die Nerven der Real-Geschäftsführung scheinen blank zu liegen. Wie sonst lässt sich erklären, dass ihr hessischer Regionalmanager Günther Bartz einen „Zwergenaufstand“ veranstaltete, als etwa 150 Streikende aus den Filialen Darmstadt, Dreieich, Eschborn, Groß-Gerau, Wiesbaden-Äppelallee und Wiesbaden-Mainzerstraße am umsatzträchtigen Adventssamstag, dem 12. Dezember 2015, vor dem Real-Markt in Dreieich gegen die Tarifflucht und für die Rückkehr in die Tarifbindung demonstrierten? Nicht nur, dass er bereits frühmorgens die Streikenden der Filiale Dreieich mit massivem Druck und verbalen Angriffen vom Ausstand abzuhalten versuchte. Als dies offensichtlich nicht zum gewünschten Ergebnis führte, fotografierte er die Unterstützer/innen des Streiks.

Weiterlesen...

IGM Dortmumd fordert: Keine Kriegsschiffe und Tornados nach Syrien

IGM Dortmumd fordert: Keine Kriegsschiffe und Tornados nach Syrien

17.12.2015: Mit überwältigender Mehrheit hat die Delegiertenversammlung der IG Metall Dortmund am 10. Dezember eine Resolution gegen die Beteiligung Deutschlands am Krieg in Syrien beschlossen. Die MetallerInnen fordern: "Keine Tornados, keine Schiffe und keine Bundeswehr nach Syrien! Verantwortliches politisches Handeln verlangt Verhandlungen, einen Waffenstillstand, zivile Konfliktbearbeitung und den Stopp aller Rüstungsexporte."

Weiterlesen...
Seite 7 von 44

marxli-G20

marxistische linke: Jetzt Mitglied werden


G20 Hamburg: Jetzt erst recht! Demonstrationsrecht gegen Polizeiwillkür durchsetzen

G20 Hamburg: Jetzt erst recht! Demonstrationsrecht gegen Polizeiwillkür durchsetzen

07.07.2017: Aus Hamburg kommen Bilder, die wir sonst aus der Türkei kennen. Vermummte Polizei setzt wahllos Knüppel, Wasserwerfer und Pfefferspray gegen Demonstrierende ein, auch gegen Unbeteiligte. Am Boden Liegende werden brutal misshandelt. Bettina Jürgensen zu den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg:

Weiterlesen...

Farkha Jugend Festival 2017

 Farkha2017-2Farkha Festival 2017: Wir sind angekommen
25.07.2017: Bereits zum 24. Mal findet das International Youth Festival der Jugendorganisation der Palästinensischen Volkspartei (PPP) in Farkha statt. Und auch dieses Mal sind wir wieder mit einer Delegation aus Deutschland dabei.

weiterlesen

 


 Farkha-Festival2016 16Das Farkha Festival 2017 der Jugend der Palästinensischen Volkspartei wird vom 23. – 30. Juli stattfinden.
Lasst uns gemeinsam hinfahren und uns unsere Solidarität mit den palästinensischen Genoss*innen zeigen!
weiterlesen


Europäische Bürgerinitiative: Glyphosat verbieten

Glyphosat EBI-Logo

Glyphosat ist wahrscheinlich krebserregend. Und 2017 entscheidet die EU: Darf das Ackergift weiter auf unsere Felder gespritzt werden? Monsanto, Bayer und Co. kämpfen mit aller Macht für ihren Bestseller. Wir halten dagegen – mit einer Europäischen Bürgerinitiative (EBI). Bis Ende Juni brauchen wir eine Million Unterschriften!

Gemeinsam haben wir 1.320.517 Unterschriften gesammelt!

Artikel: EU-Kommission und Monsanto stoppen - Glyphosat verbieten!


Logo-Weiloisirgendwiazamhaengd

Das Agrarbündnis BGL/TS will mit diesem Film den Bauern Unterstützung entgegenbringen und aufzeigen, dass die immer intensivere Landwirtschaft, unser Konsumverhalten und falsche politische Weichenstellungen negative Auswirkungen auf die ganze Welt haben.

Filmvorführungen "Weiloisirgendwiazamhängd“
Montag, 5. Juni 2017, 11.00 Uhr,  Breitwand Kino, 82131 Gauting
Montag, 5. Juni 2017, 14.00 Uhr,  Breitwand Kino, 82229 Seefeld
Montag, 25. September 2017, 19.30 Uhr, Pfarrheim St. Severin in Mitterfelden
Dienstag, 17. Oktober 2017, 19.30 Uhr, Kino Herrsching am Ammersee

Trailer zum Film: http://www.weiloisirgendwiazamhaengd.de/


Was nach Hamburg nicht untergehen darf

Was nach Hamburg nicht untergehen darf

ein Kommentar von Max van Beveren   

13.07.2017: Kaum zogen vermummte Gruppen durch Hamburgs Straßen, um Barrikaden zu bauen, Autos anzuzünden und einen Supermarkt zu plündern, war der Aufschrei in den Medien, in der Politik und in den Sozialen Netzwerken riesengroß und ist es nach wie vor. Die inhaltliche Kritik am G20-Gipfel, der weltweite Terror durch Kriegseinsätze, die Ursachen für Flucht und die brennenden Geflüchtetenunterkünften hierzulande verschwinden völlig hinter der Debatte um die gewaltsamen Auseinandersetzungen. Für die Regierenden sind die Gewalttätigkeiten ein willkommener Anlass, um weitere Grundrechtseinschränkungen und undemokratische Gesetze durchzusetzen, die nicht nur die gesamte Linke, sondern auch die restliche Bevölkerung treffen werden.

Weiterlesen...

Mit mut zu etwas Neuem

Mit mut zu etwas Neuem

Interview mit Claudia Stamm und Stephan Lessenich zur Gründung der neuen Partei

Frage: Warum habt Ihr die Initiative zur Gründung einer neuen Partei ergriffen?

Stephan Lessenich: Ich habe wahrgenommen, dass sich der Wind in der Welt und auch hier in Bayern dreht. Dass politische Parteien gerade hier im Freistaat im Angesicht der rechtspopulistischen Entwicklungen nach und nach Positionen geräumt haben, die früher selbstverständlich gewesen wären. Die Fluchtbewegungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass wir gesellschaftlich vor großen Herausforderungen stehen.

Weiterlesen...

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


isw anzeige 150


 

america21 quer 150



Banner

 

Empfohlene Links

Neues Deutschland
Sozialistische Tageszeitung

Zeitschrift LUXEMBURG
Gesellschaftsanalyse und linke Praxis

Zeitschrift Z
Zeitschrift marxistische Erneuerung

Unsere Zeit
Wochenzeitung der DKP

Marxistische Blätter
Die der DKP verbundene Zeitschrift für marxistische Theorie und Politik erscheint alle 2 Monate.