Regionalgruppe Emsland

Regionale Kontaktmöglichkeit:
Nika Navapoor
Meppener Straße 25a
49808 Lingen/Ems
Tel. 0591/8075253

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

auf Facebook: https://www.facebook.com/Marxistische-Linke-Emsland-165706447189445/

Die marxistische linke Emsland trifft sich jeden 3. Samstag im Monat im Lingener Falkenheim (Ludwigstraße 42). Dort bieten wir von 16 bis 18 Uhr eine Sozialberatung an oder man kann mit uns über Politik diskutieren. Ab 18 Uhr findet unser Gruppentreff statt.

marxli Emsland Logo03.10.2019: Die Regionalgruppe Emsland der marxistischen linken gibt ein Infoblatt heraus, welches sich zum Ziel genommen hat, eine alternative Sichtweise auf das alltägliche Geschehen zu geben. Dies geschieht über kleine Stellungnahmen, aber auch etwas längeren Analysen. Zusätzlich informieren wir regelmäßig über anstehende Veranstaltungen im Kreis Emsland, die wir als relevant betrachten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf einer lokalen Berichterstattung, jedoch wird hin und wieder auch über den Tellerrand geschaut. Aus dem jüngsten Infoblatt entnehmen wir:

Weiterlesen: Infoblatt marxistische linke Emsland

Emsland Atomfabrik 2 18 12 1317.12.2018: Am 6. Dezember kam es im nuklearen Teil des im emsländischen Lingen ansässigen Betriebs des Konzerns Framatome/ANF zu einer Explosion mit anschließendem Brand. In dieser Fabrik werden seit 40 Jahren Brennelemente für Druck- und Siedewasserreaktoren hergestellt. Diese werden vor allem an störungsanfällige Atomkraftwerke im benachbarten Ausland geliefert.

Weiterlesen: Genug ist genug – Brennelementefabrik in Lingen sofort stilllegen!

Lingen-Pass04.12.2017: marxistische linke Emsland brachte mit der Initiative "Lingener Bürger für die Einführung eines Sozialpasses" den Stein ins Rollen ++ Stadtrat nimmt Vorschlag der Initiative an ++ ab 1. Januar wird Sozialpass in Lingen (Emsland) eingeführt

Weiterlesen: Stadt Lingen: Sozialpass durchgesetzt

marxli-Emsland-Treffen

Am 29. Oktober hatten wir eine Veranstaltung zum 50. Todestages von Che Guevara. Nach einem Kurzvortrag über das Leben und das Wirken von Che Guevara haben wir gemeinsam kubanisches Chili gegessen. Nebenbei gab es in Einzelgesprächen sowie am Buchstand die Möglichkeit sich über Details zu informieren oder darüber zu diskutieren. Darüber hinaus wurden allgemeine Fragen über die marxistische linke - Emsland - unsere Ziele und praktische Arbeit - beantwortet. Der Tag endete mit der Vorführung des Dokumentarfilms "Wege der Revolution - Ernesto Che Guevara", der nochmals einen guten Überblick über die Person Guevara verschaffte, sodass wir ein grundlegendes Wissen über ihn mit nach Hause nehmen konnten.

Weitere Beiträge ...


Logo Unblock Cuba 1

Aufruf zur Solidaritätsaktion

Infos hier

Der Kommentar

Der Staatsstreich in Bolivien: Fünf Lektionen

Der Staatsstreich in Bolivien: Fünf Lektionen

von Atilio Borón (*)

Die bolivianische Tragödie vermittelt in eindrucksvoller Weise mehrere Lektionen, die unsere Völker und die popularen sozialen und politischen Kräfte für immer lernen und in ihr Bewusstsein einschreiben...

weiterlesen

Videos

Vortrag Kerem Schamberger: Türkischer Angriffskrieg auf Rojava - Was ist da los?

Vortrag Kerem Schamberger: Türkischer Angriffskrieg auf Rojava - Was ist da los?

Ist das Demokratische Projekt Rojava am Ende?

Am 21. Oktober 2019, kurz nach dem Abkommen der USA mit der Türkei und im Vorfeld des Treffens von Erdoğan mit Putin in Sotschi, fand in München im Kreativ-Quartier »Import Ex...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150