Aus den Bewegungen
Tools
PDF

fallback_300x25027.03.10: Heute findet die größte globale Klimaschutzaktion statt, die es je gab: Die Earth Hour. Um 20.30 Uhr werden Tausende Städte rund um die Welt für eine Stunde die Beleuchtung bekannter Gebäude und Sehenswürdigkeiten ausschalten. Hunderte Millionen Menschen machen zu Hause ebenfalls für 60 Minuten die Lichter aus.

Unter dem Slolgan „Licht aus, Klimaschutz an!“ rufen Hunderte von Umweltorganisationen Bürger, Städte und Schulen dazu auf, sich per Lichtschalter zu beteiligen. Denn nach dem enttäuschenden Ergebnis der UN-Klimakonferenz von Kopenhagen ist es umso wichtiger, dass der öffentliche Druck nicht nachlässt. Earth Hour ist eine erstklassige Gelegenheit, den Regierungen dieser Welt eine starke globale Botschaft zu senden und mit dieser symbolischen Aktion zu zeigen, dass uns das Ergebnis von Kopenhagen nicht genügt.

 

Beteiligen an dieser Aktion werden sich auch viele Kommunisten, darunter kommunistisch bzw. mitregierte Gemeinden in zahlreichen Ländern. Auch in Deutschland sind wir Kommunisten bei dieser symbolischen Aktion dabei:

 

Von 20.30h bis 21.30h geht auch auf www.kommunisten.de das Licht aus – für exakt 60 Minuten.

Und danach geht es mit neuen Artikeln weiter. Unter anderem mit einer Kampagne, die das Licht endgültig ausknipsen soll - für ein ganz bestimmtes Projekt der Rechtskoalition ...

Auf www.wwf.de/earthhour können sich übrigens Einzelpersonen, Städte und Schulen schon jetzt auf einer Deutschlandkarte als Teilnehmer eintragen und zeigen, wo sie Deutschland am 27. März 2010 ein bisschen dunkler machen. In Deutschland haben sich schon einige Städte registriert, darunter u.a. Berlin mit dem Brandenburger Tor und München mit der Frauenkirche, dem Rathaus, der Theatinerkirche und dem Alten Peter.

Dort gibt es auch viele Aktionen und Materialien zum Download. Außerdem wird die Earth Hour in Deutschland mit einer E-Mail-Aktion an Angela Merkel verknüpft, die dafür sorgen soll, dass die EU endlich das Pokern um ein Klimaschutzabkommen beendet.

Text: rc

Der Kommentar

Rezo liegt an einer Stelle daneben

Rezo liegt an einer Stelle daneben

Kommentar von Leo Mayer

24.05.2019: Ein Video macht Furore. In einem grandiosen 50minütigen Video zerlegt Rezo die CDU. Er beweist, dass die CDU die Reichen immer reicher macht, während die Mehrheit verliert, dass die CDU...

weiterlesen

Im Interview

Der Berliner Mietendeckel – ein Leuchtturmprojekt?!

Der Berliner Mietendeckel – ein Leuchtturmprojekt?!

21.06.2019: Gaby Gottwald , mietenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Abgeordnetenhaus von Berlin, erklärt, warum sich der Senat für die Kombination von Mietstopp und Mietendeckelung entschieden hat, und dass M...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Wenn die Gewerkschaften auf dem Sonnendeck der Titanic nur ….

Wenn die Gewerkschaften auf dem Sonnendeck der Titanic nur ….

23.05.2019:Seit Monaten demonstrieren jeden Freitag Zehntausende Schüler*innen für den Klimaschutz ++ die gesellschaftliche Unterstützung für Fridays for Future wächst ++ Doch wo bleiben die Gewerkschaften? ++ Dabei müss...

weiterlesen

Videos

Glenn Greenwald interviewt Brasiliens Ex-Präsidenten Lula im Gefängnis

Glenn Greenwald interviewt Brasiliens Ex-Präsidenten Lula im Gefängnis

Am 22. Mai 2019 veröffentlichte The Intercept ein Interview, das der US-Starjournalist Glenn Greenwald mit Brasiliens Ex-Präsidenten Lula im Gefängnis geführt hat. (mit englischen Untertiteln)

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier