Aus den Bewegungen
Tools
PDF

wasserturmfest2016 elmshorn27.08.2016: Seit 40 Jahren findet das Wasserturmfest der DKP im Reinhold - Jürgensen – Zentrum in Elmshorn statt. Das diesjährige Fest am letzten Samstag war geprägt durch den notwendigen Kampf gegen die AfD. Die DKP Elmshorn will ihren Beitrag leisten, um zu verhindern, dass diese rassistische Partei in den Landtag Schleswig-Holsteins und in den Bundestag einzieht. In der Diskussionsrunde zum Thema „AfD verhindern! Aufstehen gegen Rassismus!“ wurden von der Überlebenden des KZ Auschwitz Esther Bejarano und von Marianne Wilke, Verfolgte des Naziregimes, leidenschaftliche Appelle zur notwendigen Verhinderung des Einzugs der AfD in die Parlamente formuliert.

Die beiden Frauen wurden für ihr antifaschistisches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und sind als Zeitzeuginnen auf vielen Veranstaltungen, vor allem in Schulen, gefragte Referentinnen. Beide treten als Rednerinnen auf vielen Kundgebungen und Demonstrationen auf. Vor dem Hintergrund ihrer leidvollen Lebenserfahrung warnen sie vor der aktuellen politischen Rechtsentwicklung.

Dr. Jürgen Brüggemann (Landesvorsitzender Schleswig-Holstein der VVN-BdA) und Heinz Stehr (Vorsitzender der DKP Elmshorn) vermittelten Argumente zum notwendigen und hoffentlich wachsenden Widerstand. Der DGB Kreisvorsitzende Peter Brandt forderte in der Diskussion zum Boykott von Veranstaltungen auf, wenn AfD Kandidaten eingeladen wurden. Entsprechend hat sich der DGB in einem Beschluß festgelegt.

wasserturmfest2016 elmshorn Bejarano Wilke stehrEsther Bejarano und Marianne Wilke wurden in einer gesonderten Veranstaltung für ihr lebenslanges antifaschistisches Wirken geehrt. Es wurden ihnen Bilder überreicht, die Heide Wolf von der DKP Elmshorn zu diesem Anlass gemalt hatte. Anna Haentjens, Kulturpreisträgerin des Kreises Pinneberg, trug Gedichte und Lieder bei. Dirk Wilke sang antifaschistische Lieder zur Gitarre. Den Abschluß bildete das gemeinsam gesungene Lied „Die Moorsoldaten“. Es war für alle Teilnehmenden ein emotionaler Höhepunkt des Wasserturmfestes.

Speisen und Getränke waren wie immer beim Wasserturmfest reichlich nachgefragt. Die griechischen Speisen, der kubanische Mojito und das deutsche Fassbier waren offensichtlich eine gute Mischung.

Das Fest begann um 15.00 Uhr mit dem Kinderfest, u.a. mit der Erzählung spannender Märchen durch Catharina Lentes. Es wurden 600 Lose verkauft, und auch Flohmarkt und Bücherantiquariat waren gefragt.

Politische Informationen und Gespräche gab es an Ständen der Parteien DKP und Die Linke sowie der VVN-BdA und des antifaschistischen Motorradclubs „Kuhle Wampe“. Es wurde geworben für die Teilnahme an den Demonstrationen am 3.9. in Berlin gegen AfD und Rechtsentwicklung, am 17.9. in Hamburg gegen TTIP und CETA und am 8.10. in Berlin gegen Kriegspolitik und für Frieden.

Das Wasserturmfest war erneut ein Fest der Solidarität, des gemeinsamen Feierns und der politischen Diskussion.

Text/Fotos: Heinzt Stehr

Bericht über das Wasserturmfest in den Elmshorner Nachrichten

wasserturmfest2016 elmshorn zeltwasserturmfest2016 elmshorn Esther Bejarano

wasserturmfest2016 elmshorn H stehrwasserturmfest2016 elmshorn dirk wilke

Frifofu 24Mai2019 Logo

 Weitere Infos hier

Der Kommentar

"Primitiver Zynismus und politische Brutalität"

KPÖ-Bundessprecher Mirko Messner zu Ibiza-Video und schwarz-blauer Regierung

19.05.2019: Innerhalb weniger Minuten wurde durch das Ibiza-Video im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus zum Skandal, was keines Videos be...

weiterlesen

Im Interview

Pierre Khalfa. "Um den Austritt zu vermeiden darf man keine Angst davor haben"

Pierre Khalfa.

29.04.2019: Pierre Khalfa, Herausgeber eines von Attac und der Fondation Copernic gemeinsam veröffentlichten Buches, nennt die strategischen Gründe für die Aufrechterhaltung einer europäischen Perspektive, ohne jedoch vo...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Vorwärts...und nicht vergessen! Die Bedeutung von Karl Marx für linke Politik heute

Vorwärts...und nicht vergessen! Die Bedeutung von Karl Marx für linke Politik heute

Äußerungen von Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert sorgen für aufgeregte Diskussionen und nahezu panische Reaktionen. In einem Interview dachte er über Alternativen zum Kapitalismus nach. Ein Tabubruch. Sabine Leidig (Bundesta...

weiterlesen

Videos

Andreas Zumach: Israel, Palästina und die Grenzen des Sagbaren

Andreas Zumach: Israel, Palästina und die Grenzen des Sagbaren

Eine Aufzeichnung der Veranstaltung des Lehrbereichs Meyen an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität vom 7. November 2018.

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier