Videos
Tools
PDF

Glyphosat STOP Corporate Europe ObservatoryDie Bundesregierung plant laut Süddeutschen Zeitung die Zulassung von 100 Pestiziden ohne die angekündigte Prüfung zu verlängern. Bereits im Dezember wurde die Zulassungen von 106 glyphosathaltigen Mitteln um ein Jahr verlängert. ++ Sabine Leidig im Bundestag: "Bayer und Monsanto vom Acker jagen" ++ in Bayern: 1,7 Millionen für Volksbegehren "Rettet die Bienen"

Glyphosat ist das meistverkaufte Unkrautvernichtungsmittel der Welt und ein sogenanntes "Totalherbizid". Es tötet jede Pflanze, die nicht gentechnisch verändert wurde. Glyphosat ist laut WHO wahrscheinlich krebserregend beim Menschen und es trägt maßgeblich zum Artensterben in der Agrarlandschaft bei. Durch Glyphosat und Co. sind in Deutschland mehr als drei Viertel aller Fluginsekten aus den Schutzgebieten verschwunden. Bienen sind systemrelevant. Aber wir retten sie nur, wenn sich Bayer und Monsanto vom Acker machen müssen!

Rede von Sabine Leidig im Bundestag am 14.2.2019

 

Bayern

"Rettet die Bienen" erreicht 18,4 Prozent

Volksbegehren Rettet die Bienen 214.02.2019: Nach Ende der Eintragungsfrist für das Volksbegehren hat das Bayerische Landesamt für Statistik das vorläufige amtliche Ergebnis bekannt gegeben. Danach haben sich 18,4 Prozent der Wahlberechtigten am Volksbegehren beteiligt. Rund 1,7 Millionen (1.745.383) Bürger*innen haben sich bei den Einwohnermeldeämtern in die Listen eingetragen. Damit beteiligten sich so viele Menschen wie noch nie an der Abstimmung zu einem Volksbegehren. Erforderlich sind eine Million stimmberechtigter Bürger*innen, damit das Volksbegehren als Gesetzentwurf in den Bayerischen Landtag eingebracht wird bzw. bei Ablehnung durch den Landtag per Volksabstimmung entschieden wird.

https://volksbegehren-artenvielfalt.de/https://volksbegehren-artenvielfalt.de/