Literatur und Kunst
Tools
PDF

10.08.2011: Noch in Hochstimmung nach dem – musikalisch wie inhaltlich – fulminanten Abschlusskonzert der Wader/Wecker-Tournee “Kein Ende in Sicht” auf dem Bonner Museumsplatz am letzten Juli-Samstag, gönnte ich mir am Sonntag einen Nachschlag mit der CD zur Tournee. Dazu griff ich mir vom Bücherstapel neben der Anlage einen dicken Wälzer mit rotem Einband “Der Phonographische Ernst Busch – Eine Discographie seiner Sprach – und Gesangsaufnahmen”. Erschienen im Albis-Verlag Dresden.

Sicher: Busch muss man hören! Und sehen! Aber jetzt weiß ich: man kann ihn auch lesen. Jede jemals produzierte Schellack, Vinyl oder CD, alles ist dokumentiert. Das Buch ist – wie nicht anders zu erwarten – eine Busch-Hommage: der Lebensweg eines Kämpfers über viele internationale Stationen; die mit unermüdlicher Energie realisierten Plattenaufnahmen zur Popularisierung der Lieder der Arbeiterbewegung und das Ringen um die zupackendste Interpretation der Texte und Kompositionen der mit dieser Kultur verbundenen Künstler; die vielen Varianten von Aufnahmen z.B. des Solidaritäts-Liedes von Brecht/ Eisler; der Geschützdonner an der Front des Spanischen Bürgerkrieges: die helfenden Hände in der Illegalität: beim Umblättern der Seiten verdichtet sich das zu einem Kaleidoskop mit der Stimme Ernst Buschs und seiner unübertroffenen Zuspitzung der Textaussagen im Hinterkopf.

Bei Wecker & Wader hoffe ich weiter auf: “Kein Ende in Sicht!” Aber geht so etwas heutzutage noch bei Büchern? Das Busch-Buch als Zeit- und Kultur-Dokument hätte eine Riesenauflage verdient; es wird allein schon wegen seines Preises – immerhin 70,- € für die 382 S. der leinengebundenen Ausgabe von 2005 (Auflage: 300!), der schon wieder 15 Seiten Nachträge bis 2008 beigefügt sind (weitere Ergänzungen sind im Internet abrufbar. Homepage: www.albis-international.de) - den Sturm an die Spitze der Charts nicht schaffen. Aber wenn ein Geschenk für Leute wie dich und mich bei passender Gelegenheit gesucht wird: das wäre was. Selbst wenn eine wünschenswerte nächste erweiterte Auflage 100,-€ kosten würde!

Abschließend: Bücher haben ihre Geschichte. Dieses ist mir auf verschlungenem Wege zugelaufen (ich sitze ziemlich abgeschottet auf meinen Bücher- und Schallplattenbergen und surfe nicht im Internet o.ä.). Ein Freund aus Bayern hat einen der Autoren/Verleger des Busch-Buches bei der Suche nach einer Tarn-Schallplatte der KPD an mich verwiesen. Der ist zu seiner Platte mit Reimann-Rede und ich bin zu diesem Buch gekommen. Das nenne ich eine wunderbare Fügung!

Text: Volker Rohde (Fäustel)

Leenders, Ben/ Meyer-Rähnitz, Bernd Hg.: Der Phonographische Ernst Busch. Eine Discographie. Albis-Verlag Dresden ISBN 80-86067-39-4 70,- € Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Noch eine Reklame in eigener Sache: mein neuestes Plattenangebot ist angehängt.
Und natürlich zur Weiterverbreitung: der Bücherberg-Abbau!