Literatur und Kunst
Tools
PDF

09.11.2011: „Um es vorweg zu nehmen: die sich bei uns im Betrieb herausgebildete Kultur des Widerstandes ist ein Ergebnis bewusster, aktiver, konsequenter gewerkschaftlicher und politischer Arbeit über einige Jahrzehnte hinweg mit Höhen und Tiefen“, schreiben die GenossInnen der DKP-Betriebsgruppe über die bei ALSTOM etablierte Kultur der Widerständigkeit (siehe Anlage).

Die Bewegung der Empörten (Occupy- Bewegung bzw. die Bewegung "Echte Demokratie Jetzt") macht die wachsende Legitimationskrise neoliberaler Ideologie und Politik deutlich.

Ihr Aufruf zum weltweiten Aktionstag am 15. Oktober bringt die Meinung von immer mehr Menschen zum Ausdruck: "Vereinigt in einer Stimme werden wir die Politiker, und die Finanzeliten, denen sie dienen, sagen, dass es an uns, den Bürgern, ist, über unsere Zukunft zu entscheiden. Wir sind keine Waren in den Händen der Politiker und Banker, die uns nicht vertreten."

Eine kritische Haltung zum gegenwärtigen Kapitalismus - Kapitalismuskritik, wie diffus auch immer - ist der gemeinsame Nenner und trifft den Nerv großer Teile der Bevölkerung. Wir erleben einen Prozess, "dass die großen Massen sich von den traditionellen Ideologien entfernt haben, nicht mehr an das glauben, woran sie zuvor glaubten."(A. Gramsci, Gf, Bd.2, S.354).

Aber obwohl die neoliberale Hegemonie brüchig wird, zeichnet sich noch keine alternative Hegemonie ab. Weil es keine Gegenhegemonie ohne alternative Kultur geben wird, muss Protest und Widerstand immer auch eine Politik des Kulturellen sein.

Im Zusammenhang mit der Bewegung der Empörten entstehen gegenwärtig Ansätze einer Gegenkultur mit eigene Regeln des Widerstandes, eigener Symbolik, mit einem neuen Gefühl der Zusammengehörigkeit und der Solidarität, der Entschlossenheit gewaltfrei zu kämpfen .

Die Belegschaft bei ALSTOM in Mannheim - Käfertal hat im Betrieb über die Jahrzehnte eine Kultur der Widerständigkeit und der Solidarität etabliert.

Im Wendland hat der langjährig gelebte Widerstand und die gemeinsame Solidarität gegen die Castor-Transporte feste Strukturen und auch eine neue politische Kultur geschaffen.

Wir dokumentieren

  • den Artikel "Kultur des Widerstandes" der DKP-Sammelbetriebsgruppe Metall (Mannheim) und
  • den Auszug "Politik und Kultur" aus einem Referat an den Parteivorstand der DKP.

wenn die umstaende 300p

marxistische linke:
Jetzt Mitglied werden

Der Kommentar

Die Wachstumslüge

Die Wachstumslüge

05.03.2019: Die Kohlekommission hat die Chance verstreichen lassen, anhand des Themas Kohle klar zu sagen, dass "Wachstum" kein Zukunftskonzept mehr ist. Denn wer Wachstum als Voraussetzung für Wohlstand sieht, der sieht...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Niemand soll im Finstern und in der Kälte sitzen

Niemand soll im Finstern und in der Kälte sitzen

04.04.2019: Aktivist*innen der marxistische linke Emsland engagiert gegen »Energiearmut« ++ Bürgerinitiative "Lingener Bürger für soziale Gerechtigkeit und direkte Demokratie" fordert Sozialtarif für Strom und Gas bei den ...

weiterlesen

Videos

Deutsche Wohnen & Co. enteignen

Deutsche Wohnen & Co. enteignen

Es gibt viele Gründe für die Enteignung von Deutsche Wohnen & Co. 

Eine Enteignung ist durchzuführen, weil:

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier