Europa
Tools
PDF

06.07.2015: Mit dem klaren Sieg des »Nein« haben sich die griechische Regierung und Bevölkerung ein Stück demokratischer Souveränität zurückerobert. 61 Prozent stimmten gegen das Europa der Austerität und für die Regierung Tsipras. Nach diesem Sieg kündigte Finanzminister Varoufakis seinen Rücktritt an. Er halte es für seine Pflicht, so zu handeln, dass Premier Tsipras das politische Kapital des Neins beim Referendum voll nutzen kann. Er werde, so Varoufakis, die "Abscheu der Gläubiger mit Stolz tragen". Als Linker wisse er, wie man kollektiv handeln kann, ohne dass dafür die Privilegien eines Büros notwendig wären. Die Rücktrittserklärung von Yanis Varoufakis im Wortlaut:


"Ich betrachte es als meine Pflicht, Alexis Tsipras zu helfen"

„Das Referendum vom 5. Juli wird in der Geschichte bleiben als ein einzigartiges Moment, wo eine kleine europäische Nation sich erhoben hat gegen die Knechtschaft der Schulden.

Wie alle Kämpfe für demokratische Rechte ist auch diese historische Zurückweisung des Eurogruppenultimatums vom 25. Juni mit einem hohen Preis verbunden. Deshalb ist es wichtig, daß das große Vertrauenskapital, das unserer Regierung durch das glänzende NEIN verliehen wurde, unverzüglich investiert wird in ein JA für eine saubere Lösung – in eine Vereinbarung, die eine Umstrukturierung der Schulden, weniger Austerität, eine Umverteilung zugunsten der Bedürftigen und echte Reformen einschließt.

Kurz nach der Bekanntgabe der Ergebnisse des Referendums wurde ich von einer gewissen Präferenz einiger Teilnehmer der Eurogruppe und beigeordneten ‚Partnern‘ bezüglich meiner ‚Abwesenheit‘ von deren Zusammenkünften in Kenntnis gesetzt; eine Überlegung, die der Premierminister als möglicherweise hilfreich für ihn zum Erreichen eines Abkommens beurteilt hat.

Aus diesem Grund gebe ich das Finanzministerium heute auf.

Ich betrachte es als meine Pflicht, Alexis Tsipras zu helfen, das Kapital so gut wie möglich zu nutzen, das das griechische Volk uns durch das gestrige Referendum verliehen hat.

Und ich werde den Abscheu, den ich den Gläubiger eingeflößt habe, mit Stolz tragen.

Wir von den Linken wissen, wie man kollektiv handelt, ohne Sorge um mit dem Amt verbundene Privilegien. Ich werde Premierminister Tsipras, den neuen Finanzminister und unsere Regierung voll und ganz unterstützen,

Die übermenschliche Anstrengung, dem tapferen Volk von Griechenland Ehre zu machen. und das famose OXI (Nein), das es gegenüber den Demokraten der ganzen Welt zu Gehör brachte, ist erst am Anfang.

Yanis Varoufakis

(Im Original auf der Homepage von Varoufakis: http://yanisvaroufakis.eu/2015/07/06/minister-no-more/)

Übersetzung: Georg Polikeit


siehe auch

Der Kommentar

Trumps gescheiterter Coup war keine Komödie

Trumps gescheiterter Coup war keine Komödie

Ein Kommentar von Giorgio Cremaschi , Ex-Generalsekretär der italienischen Metallgewerkschaft FIOM  

09.01.2021: Die Bilder vom Sturm aufs Kapitol in Washington sind um die Welt gegangen. Wie sind die Geschehnisse...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Autobahn-Baustopp - der "Mietendeckel der Mobilität"?

Autobahn-Baustopp - der

Was der "Hambi" für den Kohleausstieg ist, kann der "Danni" für das Ende neuer Autobahnen sein     
von Sabine Leidig *)

Ich schreibe diesen Text am 21. November 2020, während Räumung und Rodung im ...

weiterlesen

Videos

Chile: Nach der Revolte - ein Zwischenbericht

Chile: Nach der Revolte - ein Zwischenbericht

Ein Film von Gaby Weber

14.01.2020: Gaby Weber hat soeben ihren neuen Film über die Revolte in Chile fertiggestellt. Ihr Fazit: im Moment hat die Regierung Zeit gewonnen, aber die Ruhe ist trügerisch. Wenn die neue Verfas...

weiterlesen

++++++++++++++++++++++++++++++++

Zum Vormerken: 50 Jahre MSB Spartakus - 12. Juni 2021 in KölnMSB konstituiert

Liebe Freundinnen und Freunde, wir möchten Euch einladen:

Am 22. Mai 1971 wurde der Marxistische Studentenbund Spartakus (MSB) in Bonn gegründet. Er war in den 1970ern und 1980ern einer der einflussreichsten Studierendenverbände, in dem sich mehrere tausend Studentinnen und Studenten organisierten. Im Mai 2021 wird dieses Ereignis fünfzig Jahre her sein. Wir nehmen es zum Anlass, zu einer Wiederbegegnung einzuladen.
Weiterlesen

++++++++++++++++++++++++++++++++

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.