Regionalgruppe Hamburg
Tools
PDF

marxli HH RojavaDie Lage in Rojava. Wie geht es weiter?

mit Kerem Schamberger [*]

am Freitag, den 17. Januar 2020, 18 Uhr

Hamburger Gewerkschaftshaus, Raum Tarpenbek
Besenbinderhof 57

Veranstalter*innen: marxistische linke Hamburg, Rosa Luxemburg Stiftun Hamburg, NAV-DEM

[*] Kerem Schamberger ist Co-Buchautor "Die Kurden", Vorstandsmitglied des Institut Solidarische Moderne, stellvertretender Vorsitzender beim Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung (isw) und aktiv in der marxistischen linken. Er ist Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ludwig-Maximilians-Uni in München. Aktuell läuft gegen ihn ein weiteres Verfahren im Zusammenhang mit dem öffentlichen Zeigen von YPG/YPJ-Symbolen.

wenn die umstaende 300p

marxistische linke:
Jetzt Mitglied werden

Der Kommentar

Corona-Virus. Quarantäne mit Augenmaß?

Corona-Virus. Quarantäne mit Augenmaß?

28.02.2020: Der Virus hat Europa erreicht, die Panik nimmt zu. Gehandelt wird erst dann, wenn eine Krankheit die Grundlagen der globalen Wirtschaftsströme bedroht und auch die Menschen in der First und Business Class der...

weiterlesen

Videos

Fracking - Erdbeben im Bauch der Toten Kuh

Fracking - Erdbeben im Bauch der Toten Kuh

ein Film von Gaby Webe r.  

Goldgräberstimmung in Patagonien. Neuquén gilt als das neue El Dorado, das Saudi Arabien Südamerikas. Die weltweit größten Öl-Vorkommen sollen hier liegen, in Vaca Muerta, auf deutsch: ...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.