Frankfurt/Main
Tools
PDF

Kampf der Ideenmarxistische linke Frankfurt a.M.

Stürmische Zeiten?
Wie es mit den deutschen Gewerkschaften weitergehen kann

mit Frank Deppe

Donnerstag den 05.12.19, 19:00 Uhr

Club Voltaire
Kleine Hochstraße 5
60313 Frankfurt

Veranstalter: Club Voltaire in Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

 

Im Herbst hielten die beiden größten Gewerkschaften, IG Metall und Ver.di, Kongresse ab und wählten neue Vorstände – bei Ver.di sogar einen neuen Vorsitzenden. Die Wahlen und die Debatten haben ein starkes Selbstbewusstsein, große innere Geschlossenheit und hohes geistig-kulturelles Niveau gezeigt. Viele grundsätzliche Probleme der Gewerkschaftsbewegung (Erosion der Tarifverträge, schwindender politischer Einfluss u. a.) wirken aber weiter.

Dr. Frank Deppe, Professor em. aus Marburg, forscht seit vielen Jahren zum Thema. Er wird das Geschehen untersuchen und Perspektiven ausleuchten.

Zum Thema:

" ... Auf Grund ihrer Stellung in der gesellschaftlichen Produktion und ihrer gewerkschaftlichen Organisationskraft nehmen die Kernbelegschaften der Konzernbetriebe immer noch eine Schlüsselstellung bei den sozialen Auseinandersetzung ein. Aber gegenwärtig verlaufen deren Kämpfe noch weitgehend vereinzelt und zielen vor allem auf die Verteidigung partikularer Interessen. Diese defensive Verteidigung eröffnet keine Perspektiven, sondern birgt die Gefahr, dass Gewerkschaften und Kernbelegschaften selbst zu Trägern einer konservativen Ideologie werden. Die Gewerkschaften würden ihre Funktion und Bedeutung verlieren. ..."
(aus Politische Thesen, Abschnitt Arbeiterklasse in der Krise, These 6)