Analysen
Tools
PDF

KKE_Wahlkampf_Attika09.06.2012: 58 Kommunistische und Arbeiterparteien nahmen am 21. Internationalen Seminar der Partei der Arbeit Belgiens vom 18.bis 20.Mai 2012 in Brüssel teil. Die Delegierten diskutierten ihre Erfahrungen und Sichtweisen zum Thema "Die aktuellen Aufgaben der Kommunisten und der Kampf für Sozialismus". Wir dokumentieren den Beitrag von Kyrillos Papastavrou, Mitglied des Zentralkomitees der griechischen Kommunistischen Partei, KKE, in deutscher Übersetzung. Seine Analyse und politische Schlussfolgerungen für die politische Arbeit unterscheiden sich stark vom Redebeitrag von Heinz Stehr, der für die Deutsche Kommunistische Partei, DKP, gesprochen hat.

Kyrillos Papastavrou sieht die materiellen Voraussetzungen für eine sozialistische Revolution in Griechenland gegeben. Er argumentiert gegen die strategische Orientierung der DKP, die unter den konkreten Bedingungen des heutigen Kapitalismus es für notwendig hält, den Kampf um Übergangsformen zu führen, die den Weg zum Sozialismus ebnen. Mehr noch, er wirft der DKP vor, damit "die Vorbereitung und die Organisation der Arbeiterklasse auf ernste Klassenauseinandersetzungen" zu verhindern. Daraus ergibt sich auch eine andere Haltung der KKE zum Kampf um Reformen und zur Bündnispolitik und zur Aktionseinheit.

Kyrillos Papastavrou führt aus: "Die Kommunisten müssen ebenso auf eine mögliche Verschärfung der zwischen-imperialistischen Widersprüche vorbereitet sein, auf die Möglichkeit regionaler imperialistischer Kriege, wodurch sie der Verschärfung des Klassenkampfes Triebkräfte verschaffen können und der Austritt aus dem Krieg mit dem Kampf für die Macht der Arbeiterklasse verbunden werden kann." Wenn diese Analyse zutrifft, müssten dann aber nicht erst recht die Aussagen von Dimitroff auf dem 7. Weltkongress der Komintern über die "Die Einheitsfront der Arbeiterklasse gegen den Faschismus" gelten? Gerade die deutschen Kommunisten haben hier eine große Verantwortung, dass die Erfahrungen der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung nicht in Vergessenheit geraten. Die DKP hat in ihrem Programm die richtigen politischen Schlussfolgerungen gezogen.

Übersetzung: hth      Foto: KKE

Im Anhang:
Rede der KKE in deutscher Übersetzung
Rede Heinz Stehr, DKP

European Forum 2020 LogoThe Covid-19 pandemic challenges humanity: REFOUNDING A EUROPE OF SOLIDARITY!
You can register here: https://europeanforum.eu/online-2020/registration-2020/
more Information: https://europeanforum.eu/

first workshop organized by the Women Assembly will take place Friday, October 30
Information and registration here

Der Kommentar

Demokratie in Zeiten von Corona

Demokratie in Zeiten von Corona

08.10.2020: Wissen Sie, welches das mit großem Abstand am weitesten verbreitete Beteiligungsformat in Deutschland ist, fragt Jörg Sommer in einem Artikel über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die demokratische Kult...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Linke Mehrheiten sind möglich. Von Konstanz lernen.

Linke Mehrheiten sind möglich. Von Konstanz lernen.

von Leo Mayer,  marxistische linke

27.10.2020: Am 18. Oktober hat Luigi Pantisano bei der Oberbürgermeisterwahl in Konstanz fast den Amtsinhaber Uli Burchardt (CDU) gestürzt. Bei der ersten Abstimmung am 27. September...

weiterlesen

Videos

Ewig Geheim - Kollateralbelastung Demokratie

Ewig Geheim - Kollateralbelastung Demokratie

Ein Film von Gaby Weber   

Mit Taschenspielertricks versuchen gerade Bundesnachrichtendienst und Kanzleramt, ihre Akten dem Zugriff der Öffentlichkeit zu entziehen. Ohne die zeitliche Begrenzung von maximal 60 J...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.