Aus den Bewegungen
Tools
PDF

09.03.2010: Zu den Aktionen am 20. März (Wir zahlen nicht für eure Krise) hat die DKP Baden-Württemberg einen 500 Milliarden Euro Geldschein herausgegeben. Auf dessen Rückseite heißt es:

Die Kassen sind leer, es ist kein Geld da? Von wegen! 500 Milliarden Euro hat die Bundesregierung zur Rettung der Banken bereit gestellt. Geld ist genug da, wenn es um die Profite von Banken und Konzernen, um die Pfründe der reichen und Superreichen, um Waffen für weltweite Kriegseinsätze der Bundeswehr geht.
Geschenke für die Reichen und Abkassieren bei den Armen heißt die Devise der Regierung. Drehen wir den Spieß um! Die Banken und Konzerne, Bosse und Spekulanten, Millionäre und Milliardäre, Waffenproduzenten und Finanzhaie sollen zahlen!

2010 werden die Gewinne der 30 größten deutschen Konzerne (DAX) um mehr als 30% steigen. Dabei haben sie im letzten Quartal 2009 schon um 114 Prozent zum Vorjahr zugelegt. Besonders abgesahnt haben die Deutsche Bank, Allianz, Eon und Siemens. Commerzbank-Experten rechnen mit einem Gewinn von mehr als 50 Milliarden Euro für die DAX-Konzerne im Jahr 2010.

Währen die Profite steigen, müssen die kleinen Leute die Zeche zahlen: Mehrwertsteuererhöhung, höhere Gebühren, Streichorgien in den Kommunen, Massenarbeitslosigkeit, wachsende Armut, ausbleibende Investitionen für Bildung, Gesundheit und Umwelt.

Sektkorken knallen dagegen in den Chefetagen der Rüstungskonzerne. EADS hat gerade mehr als 23 Milliarden Euro für das Militär-Transportflugzeug A 400 M herausgeschlagen, rund 8 Mrd werden die deutschen Steuerzahler aufbringen müssen. Das Kriegsgeschäft boomt. Allein der Afghanistan-Kriegseinsatz der Bundeswehr wird in den nächsten 12 Monaten rund 1,1 Mrd Euro verschlingen.

Wir sollen zahlen für ihre Kriege und Krisen, für ihre Profite und ihre Macht.

Nicht mit uns. Ändern wir die Spielregeln.
Diese Krise hat einen Namen: Kapitalismus.
Und das Rezept heißt: Abschaffen!

Sozial is’ muss!

Corona Kampagne FSP Cuba

Unterzeichnet die Petition des Foro de São Paulo an den Generalsekretär der UNO, António Guterres: Bloqueo No! Solidaridad Si!
Unterzeichnen hier
Infos hier

Der Kommentar

Die Reichen sollen für COVID-19 bezahlen!

Die Reichen sollen für COVID-19 bezahlen!

01.06.2020: Die Europäische Kommission hat ein Hilfspaket in Höhe von 750 Milliarden Euro vorgestellt, das der EU helfen soll, sich von der Coronavirus-Pandemie zu erholen. 500 Milliarden Euro sollen als nicht rückzahlba...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

I can’t breathe! Rassismus, nur das Problem der anderen?

I can’t breathe! Rassismus, nur das Problem der anderen?

03.05.2020:  Ich kann nicht atmen - in einer Welt, in der Rassismus allgegenwärtig ist und immer wieder Tote, Verletzte, Anschläge und Übergriffe, aber auch Ausgrenzung, Missachtung schon fast zur Tagesordnung gehör...

weiterlesen

Videos

"Commander Arian"

10.05.2020: Der Dokumentarfilm "Commander Arian" von Alba Sotorra ist ein eindrucksvolles Portrait einer YPJ-Kommandantin im Kampf für ein freies Leben. Die 30-jährige Arian führte ein Frauenbataillon in der Schlacht um ...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.