SPD: Tee für den Kriegsverbrecher, Strafanzeige gegen Friedensaktivist*innen

Tools
PDF

Sigmar Gabriel Cavusoglu SPD22.03.2018: Kurd*innen protestieren vor SPD-Büro gegen Krieg in Afrin ++ SPD erstattete Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch ++ Rüstungsexporte in die Türkei gingen auch nach Überfall auf Nordsyrien weiter ++ Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) mahnt seinen Nachfolger Heiko Maas (SPD), diese Politik fortzusetzen ++ Merkel kritisiert halbherzig den Überfall auf Afrin ++ EU: drei Milliarden für Erdogan ++ Anlage: Stellungnahme des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages zum Angriff der Türkei auf Nordsyrien/Afrin

 

 

München: Protest vor SPD-Büro gegen Besetzung von Afrin

Afrin Aktion SPD MuenchenEtwa 20 Aktivisten des "Bündnis Hände weg von Afrin" gingen m Dienstag (20.3.) zur bayerischen SPD-Zentrale in München. Sie wollten die SPD und Abgeordnete der SPD dazu bewegen, gegen den völkerrechtswidrigen Krieg der Türkei und die Besetzung von Afrin in Nordsyrien durch türkisches Militär und islamistischen Söldner Stellung zu beziehen.

SPD erstattete Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch

Nachdem drei Vertreter der Gruppe zu einem Gespräch bleiben durften, verließen die übrigen das Gebäude. Die SPD stellte nach Polizeiangaben jedoch Anzeige wegen Hausfriedensbruchs, vor dem Haus wurden die Demonstrant*innen deshalb von einem großen Polizeiaufgebot festgesetzt. Mehr als 50 Polizisten, darunter USK-Beamte und Staatsschützer, waren im Einsatz. Die Aktivisten skandierten "Deutsche Panzer raus aus Kurdistan" und zeigten eine Fahne der Volksverteidigungseinheiten YPG. Die Polizei setzte die AktivistInnen zur erkennungsdienstliche Behandlung stundenlang fest.

Der Bayerische Rundfunk berichtete: "Weil die SPD Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattete, wurden nach Angaben eines Polizeisprechers vor dem Gebäude die Identitäten von 17 Aktivisten festgestellt. Sie wurden angezeigt, ein Teilnehmer zusätzlich wegen Zeigens einer YPG-Fahne. Gegen 18 Uhr war der Polizeieinsatz beendet."

Sigmar Gabriel Cavusoglu SPD

Kumpanei mit Erdogan und seinen Dschihadisten

Am Tag darauf war Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) in Berlin beim Frühjahrsempfang der "Deutsch-Türkischen Gesellschaft" zu Gast. Dort verteidigte er seine Türkei-Politik. Der Tagesspiegel schreibt: »Und Gabriel nutzt den Termin zu einer Art Vermächtnis und Mahnung an die neue Regierung - und seinen Nachfolger Heiko Maas? Der Tenor: Vorsicht! Gerade hat Vorredner Andres die "widerlichen Bilder" aus dem syrischen Afrin beschworen, das türkische Truppen gerade erobert haben, und berichtet, dass die Verständigung mit Erdogans Türkei "in den letzten zwei, drei, vier Jahren immer schwieriger" geworden sei. Man müsse, sagt Gabriel und wendet sich an den Parteifreund, nicht still sein, sich aber auch immer wieder um den Dialog bemühen, "nicht mit dem Finger aufeinander zeigen" und auch "nicht unterschiedliche Standards anlegen". Da gebe es schließlich Partnerländer, deren Menschenrechtsbilanz noch weitaus mieser sei als die der Türkei - auch wenn er die natürlich nicht verteidigen wolle."

Rüstungsexporte in die Türkei gehen weiter

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel hatte im Februar mehrfach versichert, dass seit Beginn des Angriffs auf Syrien ein kompletter Exportstopp für alle Rüstungsgüter in die Türkei gelte. "Wir haben keinerlei Rüstungsgüter geliefert wegen der Auseinandersetzung im Norden Syriens. Das ist in Deutschland verboten, selbst einem NATO-Partner wie der Türkei Rüstungsgüter zu liefern", sagte er in den ARD-»Tagesthemen« am 16. Februar, dem Tag der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel aus türkischer Haft.

Syrien Afrin Leopard vor Rathaus 2018 03 18

Leopard-Panzer vor dem Rathaus von Afrin

Doch auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Omid Nouripour stellte sich heraus, dass Gabriel gelogen hatte. In den ersten fünfeinhalb Wochen des türkischen Angriffskrieges »Olivenzweig« gegen Nordsyrien/Afrin wurden 20 Exportgenehmigungen für deutsche Rüstungsgüter im Wert von 4,4 Millionen Euro erteilt. Das ist sogar deutlich mehr als der Durchschnittswert des Vorjahres für einen solchen Zeitraum (14 Genehmigungen im Wert von 3,6 Millionen Euro).

Dabei hätte Deutschland, bzw. Europa das Massaker verhindern können, indem sie der Türkei sofort den Waffen- und Geldhahn zudrehen. Die Begründung lieferte der wissenschaftliche Dienst des Bundestages, als er feststellte, dass für das von der Türkei postulierte Recht zur Selbstverteidigung in Syrien Beweise fehlen. In dem Gutachten (Anlage) wird die Verantwortung der NATO heraus gestellt, so heißt es, den Nato-Bündnispartnern obliege es, die Türkei aufzufordern, triftige Beweise für das Vorliegen einer Selbstverteidigungslage vorzulegen und von einer Weiterverfolgung ihrer militärstrategischen Ziele in Nordsyrien Abstand zu nehmen. "In diesem Zusammenhang könnte die Türkei an ihre Verpflichtung aus Art. 1 NATO-Vertrag erinnert werden, sich in ihren internationalen Beziehungen jeder Gewaltanwendung zu enthalten, die mit den Zielen der Vereinten Nationen nicht vereinbar sind."

Dass dies nicht geschehen ist, sondern der Türkei und deren dschihadistischen Verbündeten sogar Waffen geliefert worden sind, verweist auf die enge Kumpanei mit der Diktaur Erdogans.

Merkel kritisiert halbherzig den Überfall auf Afrin

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in ihrer Regierungserklärung am Mittwoch (21.3.) den Krieg der Türkei in Syrien erstmals kritisiert. "Wir verurteilen das auf das Schärfste", sagte sie im Bundestag unter Bezug auf die Situation in Afrin, "wo Tausende von Zivilisten verfolgt sind, zu Tode kommen oder flüchten müssen".

Merkel Yildirirm Afrin

 

"Wir haben sie ja für Tage wie heute gekauft ... Wann sollten wir sie denn sonst einsetzen?"
der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim zum Einsatz deutscher Leopard-Panzer in Afrin

 

 

Rainer Breul, Sprecher des SPD-geführten Außenministeriums, erklärte, dass die Türkei "gerechtfertigte Sicherheitsinteressen" bezüglich ihrer Grenzen habe, aber die Aktionen Ankaras sollten innerhalb dessen bleiben "was notwendig und proportional" sei. Daran gebe es Zweifel, so dass die Bundesregierung eine Untersuchung der Massaker und Plünderungen in Afrin fordere.

Jetzt, nachdem Afrin von den türkischen Truppen und ihren Söldner besetzt ist und die islamistischen Invasoren morden, foltern und plündern, wacht die Bundesregierung auf, ist "besorgt", "verurteilt auf das Schärfste" und fordert eine Untersuchung der Gräueltaten.

EU: drei Milliarden für Erdogan

Die Bundesregierung hat so lange gewartet, bis Erdogan Fakten gesetzt hat. Dabei könnte sie auch jetzt noch einen Riegel vorschieben, in dem sie am kommenden Montag (26.3.), beim Treffen von EU-Spitzenvertretern mit Erdoğan im bulgarischen Warna die Auszahlung von drei Milliarden Euro an Ankara blockiert. Die EU-Kommission will nämlich im Rahmen des Flüchtlingsdeals mit der Türkei eine neue Tranche in Höhe von drei Milliarden Euo bereitstellen. Denn Erdogan hat mit seinem Angriff auf Afrin Hunderttausende in die Flucht getrieben, jetzt soll er zumindest verhindern, dass diese Flüchtlinge nach Europa kommen.


mehr zum Thema

Internationales

Umweltanwalt Steven Donziger von einem US-Gericht zu sechs Monate Haft verurteilt

Umweltanwalt Steven Donziger von einem US-Gericht zu sechs Monate Haft verurteilt

20.10.2021: Vor zehn Jahren gewann der Anwalt Steven Donziger einen spektakulären Umweltfall. Der US-Ölgigant Chevron wurde von einem Gericht in Ecuador zu einer Strafe in Höhe von 9,5 Milliarden Dollar verurteilt. Seitdem ist ihm Chevron auf den Fersen. Am 6. August 2019 wurde er unter Hausarrest gestellt, muss eine elektronische Fussfessel tragen und darf sein Apartment nicht verlassen. Jetzt wurde Steven Donziger von einem US-Gericht zu sechs Monaten Haft verurteilt.

weiterlesen

Europa

Norwegens neue Regierung

Norwegens neue Regierung

von Holger Pötzsch, Tromsø (Norwegen)

19.10.2021: Der Staub hat sich gelegt und die Katze ist aus dem Sack: Norwegen bekommt eine neue Regierung. Nicht unerwartet bilden die Arbeiterpartei unter Jonas Gahr Støre (AP) und die Zentrumspartei (SP) unter Trygve Slagsvold Vedum eine Minderheitskoalition. Die Sozialistischen Linkspartei SV und die linke Rødt beteiligen sich nicht. Hier ein paar Anmerkung zur Frage, was das zur Folge haben kann.

weiterlesen

Linke / Wahlen in Europa

Wahlen in Tschechischer Republik: Sozialdemokraten und Kommunisten sind raus

Wahlen in Tschechischer Republik: Sozialdemokraten und Kommunisten sind raus

13.10.2021: Die Partei von Ministerpräsident Andrej Babiš hat bei den Parlamentswahlen in der Tschechischen Republik knapp verloren. Für die Linke war das Ergebnis eine Katastrophe: Sowohl die Sozialdemokraten als auch die Kommunisten schafften es nicht ins Parlament. Jiří Málek befasst sich mit der Parlamentswahl in der Tschechischen Republik am 10. Oktober (auszugsweise übernommen von transform! europe).

weiterlesen

Deutschland

Ampel-Sondierungen: "...die NATO ist unverzichtbarer Teil unserer Sicherheit"

Ampel-Sondierungen:

19.10.2021: Nach SPD und Grünen hat nun auch die FDP den Weg frei gemacht für "Ampel"-Koalitionsverhandlungen auf der Grundlage eines gemeinsamen "Sondierungspapiers". Im Großen und Ganzen liest sich das "Ampel-Programm" als eine mit grünen und gelben Farbtupfern versehene Fortschreibung der Politik der Großen Koalition, schreibt Günther Stamer.

weiterlesen

Kapital & Arbeit

Handelsverband: "Arbeitgeber wurden durch massive Streikaktivitäten in verantwortungsloser Art und Weise zu diesem Tarifabschluss gezwungen".

Handelsverband:

21.10.2021: Im Einzelhandel müssen 84.000 Beschäftigte "aufstocken", weil ihr Lohn nicht zum Leben reicht ++ Tarifauseinandersetzungen seit mehr als einem halben Jahr ++ jetzt erste Tarifabschlüsse im Einzel-, Versand-, Groß- und Außenhandel unterzeichnet ++ ver.di: Erfolg, der nur durch die Streikbereitschaft errungen wurde ++ Stefan Genth vom Handelsverband: "Arbeitgeber wurden durch massive Streikaktivitäten in verantwortungsloser Art und Weise zu diesem Tarifabschluss gezwungen".

weiterlesen

Aus Bewegungen und Parteien

Der Papst: Arbeitszeitverkürzung ist dringend notwendig

Der Papst: Arbeitszeitverkürzung ist dringend notwendig

17.10.2021: Beim 4. Welttreffen der Volksbewegungen hat sich Papst Franziskus so deutlich wie noch nie für kürzere Arbeitszeiten und die Einführung eines universellen Grundeinkommens ausgesprochen ++ Papst fordert Big-Pharma auf, die Patente auf Corona-Impfstoffe freizugeben ++ Er sehe mit Sorge, dass mit allerhand Projekten versucht werde, die sozioökonomischen Strukturen der Vorkrisenzeit wiederherzustellen. Dies halte er für einen verhängnisvollen Weg, so Franziskus in seiner Rede an die Volksbewegungen

weiterlesen

Analysen

Autoindustrie: Die Krise treibt auf ihren Tiefpunkt zu.

Autoindustrie: Die Krise treibt auf ihren Tiefpunkt zu.

15.10.2021: Stellantis, im Januar 2021 als Holding aus der Fusion der Automobilkonzerne Fiat Chrysler Automobiles und Groupe PSA hervorgegangen, schließt das Opelwerk in Eisenach mindestens bis zum Jahresende und hat Kurzarbeit beantragt. Zukunft ungewiss ++ VW Wolfsburg hat die Kurzarbeit bis Mitte Oktober verlängert und will bis zu 30.000 Arbeitsplätze abbauen. Die Krise der Auto- und Zulieferindustrie ist unübersehbar. Wann ist der Tiefpunkt der Krise erreicht, wer bleibt übrig in der mörderischen Konkurrenz und wie geht es danach weiter? Von Stephan Krull

 

weiterlesen

Meinungen

Malalai Joya: Dank der USA steht das afghanische Volk wieder am Anfang

Malalai Joya: Dank der USA steht das afghanische Volk wieder am Anfang

18.10.2021: Der "Verrat" der USA und die Brutalität des neuen Regimes in Kabul, der Mut der Frauen und die Solidarität. Ein Artikel von Malalai Joya, einem Symbol des Widerstands und des Kampfes für Rechte. Mit einem Appell an fortschrittliche Kräfte in der ganzen Welt, Afghanistan zu retten. Veröffentlicht am 12.10.2021 in der italienischen kommunistischen Zeitung il manifesto.

weiterlesen

Literatur und Kunst

"Undienlichkeit" - Flucht – Verweigerung

Iris Därmann spürt "leisen" Widerstandsformen der Unterdrückten nach     

20.10.2021: Der diesjährige Literaturnobelpreis wurde dem tansanischen Autor Abdulrazak Gurnah zuerkannt. Antikoloniale Erhebungen bilden oft den zeithistorische Hintergrund seiner Romane. Als passendes Hintergrundmaterial zu dieser literarischen Auseinandersetzung mit Aspekten des Kolonialismus und der Unterdrückung empfiehlt Günther Stamer das 2020 erschienene Buch "Undienlichkeit - Gewaltgeschichte und politische Philosophie" der Kulturphilosophin Iris Därmann.

weiterlesen

Im Interview

Freie Wählergemeinschaft. Die echte Alternative in Lingen

Freie Wählergemeinschaft. Die echte Alternative in Lingen

07.10.2021: Am 12. September wurde in Lingen im Emsland (Niedersachsen) ein neuer Stadtrat gewählt. Erstmals mit dabei, die ″Freie Wählergemeinschaft Lingen FWL″, die auf Anhieb ein Stadtratsmandat eroberte. Farid Frank ist mit 22 Jahren das jüngste Stadtratsmitglied. Bettina Jürgensen sprach für kommunisten.de mit Ralf Czogalla von der FWL.

 

weiterlesen

Der Kommentar

Mimmo Lucano schuldig des Verbrechens der Menschlichkeit

Mimmo Lucano schuldig des Verbrechens der Menschlichkeit

03.10.2021: Als ein weiteres Zeichen für die tiefe Krise, in der sich das Justizwesen und damit die demokratischen Institutionen befinden, kommentiert Tonino Perna in il manifesto das Skandalurteil gegen Mimmi Lucano. ″Aber wir geben nicht auf, weil wir nicht im Land von Erdoğan enden wollen″.

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Holt die Leute da raus! Sofort!

Holt die Leute da raus! Sofort!

Kerem Schamberger (marxistische linke, DIE LINKE) zur Tragödie in Afghanistan   

18.08.2021: Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Wie viele von euch war ich die Nacht wach und habe die furchtbaren Nachrichten verfolgt. Die Bilder vom Flughafen in Kabul, von Menschenmassen, die verzweifelt versuchen Platz in Flugzeugen zu finden. Menschen, die schreien und weinen.

weiterlesen

Videos

KontraIAA: Autokorrektur! Konversion der Auto- und Zulieferindustrie

KontraIAA: Autokorrektur! Konversion der Auto- und Zulieferindustrie

Zur Internationalen Automobilausstellung IAA 2021 in München (7.-12.9.) fand ein Gegenkongress "KonTra IAA – Kongress für transformative Mobilität statt. In 7 Podien/Foren und 29 Workshops ging es um neue Mobilitätskonzepte, die Konversion der Autoindustrie und Umsetzungs­strategien.

weiterlesen

Im Land des Sandes. In der Westsahara

Westsahara: In den befreiten Gebieten

Westsahara: In den befreiten Gebieten

Bericht von Kerem Schamberger |

19.02.2019: Die letzten Tage in der Westsahara waren geprägt von Sand. Überall Sand, wie schon im ersten Blogeintrag beschrieben. In jeder Ritze, in jeder Pore. Warum? Weil wir in die von der Polisario befreiten Gebiete gefahren sind und dort noch mehr Wüste ist, als schon in den Flüchtlingslagern um Tindouf.

weiterlesen

Europe against the cold war
China is not our enemy
China not enemySa., 23. Oktober, 12 Uhr
mit Yanis Varoufakis, Maite Mola, Kate Hudson, Nabil Boukili, Victor Gao, u.a.
Info und Anmeldung hier
++++++++++++++++++++++++++++++++

Corona EBI no profit on pandemic ELEuropäische Bürgerinitiative "Jeder verdient Schutz vor Covid-19 - Kein Profit durch die Pandemie"
Unterzeichnen hier

++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Kommentar

Mimmo Lucano schuldig des Verbrechens der Menschlichkeit

Mimmo Lucano schuldig des Verbrechens der Menschlichkeit

03.10.2021: Als ein weiteres Zeichen für die tiefe Krise, in der sich das Justizwesen und damit die demokratischen Institutionen befinden, kommentiert Tonino Perna in il manifesto das Skandalurteil gegen Mimmi Lucano. ″Aber ...

weiterlesen

Im Interview

Freie Wählergemeinschaft. Die echte Alternative in Lingen

Freie Wählergemeinschaft. Die echte Alternative in Lingen

07.10.2021: Am 12. September wurde in Lingen im Emsland (Niedersachsen) ein neuer Stadtrat gewählt. Erstmals mit dabei, die ″Freie Wählergemeinschaft Lingen FWL″, die auf Anhieb ein Stadtratsmandat eroberte. Farid Frank ...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Holt die Leute da raus! Sofort!

Holt die Leute da raus! Sofort!

Kerem Schamberger ( marxistische linke , DIE LINKE) zur Tragödie in Afghanistan   

18.08.2021: Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Wie viele von euch war ich die Nacht wach und habe die furchtbaren Nachri...

weiterlesen

Videos

KontraIAA: Autokorrektur! Konversion der Auto- und Zulieferindustrie

KontraIAA: Autokorrektur! Konversion der Auto- und Zulieferindustrie

Zur Internationalen Automobilausstellung IAA 2021 in München (7.-12.9.) fand ein Gegenkongress "KonTra IAA – Kongress für transformative Mobilität statt. In 7 Podien/Foren und 29 Workshops ging es um neue Mobilitätskonze...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.