Emsland

Regionale Kontaktmöglichkeit zur marxistischen linken:
Nika Navapoor
Meppener Straße 25a
49808 Lingen/Ems
Tel. 0591/8075253

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

auf Facebook: https://www.facebook.com/Marxistische-Linke-Emsland-165706447189445/

Die marxistische linke Emsland trifft sich jeden 3. Samstag im Monat im Lingener Falkenheim (Ludwigstraße 42). Dort bieten wir von 16 bis 18 Uhr eine Sozialberatung an oder man kann mit uns über Politik diskutieren. Ab 18 Uhr findet unser Gruppentreff statt.

marxli Emsland Logo03.10.2019: Die Regionalgruppe Emsland der marxistischen linken gibt ein Infoblatt heraus, welches sich zum Ziel genommen hat, eine alternative Sichtweise auf das alltägliche Geschehen zu geben. Dies geschieht über kleine Stellungnahmen, aber auch etwas längeren Analysen. Zusätzlich informieren wir regelmäßig über anstehende Veranstaltungen im Kreis Emsland, die wir als relevant betrachten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf einer lokalen Berichterstattung, jedoch wird hin und wieder auch über den Tellerrand geschaut. Aus dem jüngsten Infoblatt entnehmen wir:

Weiterlesen: Infoblatt marxistische linke Emsland

Emsland Atomfabrik 2 18 12 1317.12.2018: Am 6. Dezember kam es im nuklearen Teil des im emsländischen Lingen ansässigen Betriebs des Konzerns Framatome/ANF zu einer Explosion mit anschließendem Brand. In dieser Fabrik werden seit 40 Jahren Brennelemente für Druck- und Siedewasserreaktoren hergestellt. Diese werden vor allem an störungsanfällige Atomkraftwerke im benachbarten Ausland geliefert.

Weiterlesen: Genug ist genug – Brennelementefabrik in Lingen sofort stilllegen!

Kampf der IdeenÜber die aktuelle Lage in Kurdistan
mit Kerem Schamberger

Oldenburg: 27. April, 18 Uhr, im Havanna, Donnerschweer Str. 8 (Pferdemarkt)
Veranstalter: Attac, Friedensbündnis, GEW, Nav-Dem, Fluchtmuseum, marxistische linke

marxli-Emsland-Treffen

Am 29. Oktober hatten wir eine Veranstaltung zum 50. Todestages von Che Guevara. Nach einem Kurzvortrag über das Leben und das Wirken von Che Guevara haben wir gemeinsam kubanisches Chili gegessen. Nebenbei gab es in Einzelgesprächen sowie am Buchstand die Möglichkeit sich über Details zu informieren oder darüber zu diskutieren. Darüber hinaus wurden allgemeine Fragen über die marxistische linke - Emsland - unsere Ziele und praktische Arbeit - beantwortet. Der Tag endete mit der Vorführung des Dokumentarfilms "Wege der Revolution - Ernesto Che Guevara", der nochmals einen guten Überblick über die Person Guevara verschaffte, sodass wir ein grundlegendes Wissen über ihn mit nach Hause nehmen konnten.

Weitere Beiträge ...

Der Kommentar

Demokratie in Zeiten von Corona

Demokratie in Zeiten von Corona

08.10.2020: Wissen Sie, welches das mit großem Abstand am weitesten verbreitete Beteiligungsformat in Deutschland ist, fragt Jörg Sommer in einem Artikel über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die demokratische Kult...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Wir schaffen das!

Wir schaffen das!

16.09.2020: Nach dem Brand des Lagers in Moria und der noch dringender gewordenen Aufnahme der mehr als 12.000 Geflüchteten, kommt einem der Satz von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor fünf Jahren in den Sinn. "Wir schaff...

weiterlesen

Videos

Kurze Geschichte von Moria

Kurze Geschichte von Moria

Video von Joko & Klaas 

Am 8. September 2020 ist ein Feuer in Moria ausgebrochen. Seit dem Feuer haben sich für die dort untergebrachten 13.000 Menschen die ohnehin schon schrecklichen, unwürdigen Lebensumstände ...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.