Emsland
Tools
PDF

Lingen Kundgebung 2022 01 22 026.01.2022: Am 22. Januar wurde von Anti AKW Initiativen eine Kundgebung für die sofortige Schließung der Brennelementefabrik in Lingen organisiert. Aufgerufen hatten dazu unter anderem das Bündnis Atomkraftgegner im Emsland, das Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen und der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz.

Anlass für die Demonstration war der geplante Einstieg von TVEL, einer Tochterfirma des russischen Staatskonzern Rosatom, bei der vom französischen Konzerns Framatome (früher Areva NP) betriebenen Brennelementefabrik.

Während Ende des Jahres das Atomkraftwerk in Lingen als letzte deutscher Meiler vom Netz gehen wird, soll die Brennelementefabrik in Betrieb bleiben. Dort werden weiterhin Brennstäbe unter anderem für so umstrittene Hochsicherheitsreaktoren wie Tihange und Doel in Belgien sowie Cattenom in Frankreich hergestellt.

Ob es zu dem französisch-russischen Gemeinschaftsunternehmen kommt ist noch unklar. Zwar stimmte das Bundeskartellamt der Zusammenarbeit mit dem russischen Staatskonzern Rosatom zu, aber über eine endgültige Genehmigung muss noch das zuständige Bundesministerium entscheiden.

Auch die von der EU-Kommission geplante Anerkennung von Atomkraft und Gas als "grüne Energie" war ein Grund dieser Kundgebung. Neben mehreren osteuropäischen drängt vor allem die französische Regierung darauf. Dabei will sie sich so die nötigen Milliarden für den Erhalt der Atommacht sichern, denn sie könnte dann in Zukunft EU-Subventionen für den Bau und dem Betrieb von AKWs in Anspruch nehmen.Lingen Kundgebung 2022 01 22 4

Circa 150 Teilnehmer waren zur Kundgebung vor dem Firmengelände gekommen. Dort wurde in Redebeiträgen vor dem möglichen Einstieg des russischen Konzerns bei der Brennelementefabrik in Lingen gewarnt, denn durch dieses Joint Venture würde die wirtschaftlich angeschlagene Uranfabrik künstlich aufgepäppelt. Des Weiteren gab es die Forderung nach Stilllegung der Urananreicherungsanlage im benachbarten Gronau.

Lingen Kundgebung 2022 01 22 1Zeichen setzen für den Ausbau erneuerbarer Energien und eine ganz klare Ablehnung der von der EU-Kommission geplanten Einstufung von Atomkraft und Gas als nachhaltig sind Anliegen der Anti AKW Initiativen und Umweltverbände. Diese Ziele wurden von den Redner*innen in ihren Beiträgen unterstützt.
Neben einer französischen Anti AKW Aktivistin und einer Rednerin von IPPNW gab es auch einen Redebeitrag vom Träger des alternativen Nobelpreises, dem russischen Umweltaktivisten Vladimir Slivyak.

Lingen Kundgebung 2022 01 22 3

Logo Kongress Ohen NATO Leben 2022 05 2121. Mai 2022 von 11 bis 19 Uhr
Ort: Berlin, Humboldt-Universität Hauptgebäude, Unter den Linden 6
und Online
Anmeldung: Anmeldung für Präsenz und Online erforderlich: kongress@frieden-links.de oder Tel: 0157 53218513
Infos hier

++++++++++++++++++++++++++++++++

Demokratie und Sozialstaat bewahren -
Keine Hochrüstung ins Grundgesetz!

Logo Der Appell 1hier unterzeichnen: https://derappell.de/

++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Kommentar

Freedom-Day: Für uns bleibt der 8. Mai der Tag der Befreiung.

Freedom-Day: Für uns bleibt der 8. Mai der Tag der Befreiung.

Nie Wieder! Wir lassen uns nicht verbieten!   

Es scheint absurd, was gerade aktuell geschieht: Da werden mitten in Deutschland, genauer: in der Hauptstadt Berlin, Fahnenverbote ausgesprochen. Sie sollen zw...

weiterlesen

Im Interview

Bayerisches Verfassungsschutzgesetz ist teilweise verfassungswidrig

Bayerisches Verfassungsschutzgesetz ist teilweise verfassungswidrig

Gespräch mit Kerem Schamberger

29.04.2022. Kerem Schamberger und zwei Aktivisten der VVN-BdA Bayern haben mit Unterstützung der Gesellschaft für Freiheitsrechte GFF vor dem Bundesverfassungsgericht gegen das bayerische Ver...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

Die Waffen nieder! Nein zum Krieg!  

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine  

Mit dem barbarischen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine ist etwas passiert, das wir nicht für möglic...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.