Frankfurt/Main
Tools
PDF

Indopazifik AnspruecheDas südchinesische Meer und die Konflikte um seine Kontrolle

Video-Veranstaltung Attac Frankfurt Jour Fixe im Club Voltaire

Di., 25.01.22, 19:30 Uhr

Input gibt Hans Möller, Mitglied des KoKreis von Attac Frankfurt.

Einwahl in die Video-Konferenz: https://vk.attac.de/b/han-ye4-tva

Der wirtschaftliche Aufstieg der VR China und dessen wachsender Einfluss auf die internationale Politik wird in den politischen Eliten der westlichen Staaten zunehmend als Systemkonkurrenz und Bedrohung der Suprematie des kapitalistischen Wirtschaftssystems westlicher Prägung wahrgenommen.
Die Globalisierung hat durch die internationale, kostengetriebene Arbeitsteilung zwischen den westlichen Industrienationen und den asiatischen „Billiglohnländern“ maßgeblich den Aufstieg Chinas zur wirtschaftlichen Großmacht befördert und die weltweiten Warenströme per Containerschiffen enorm gesteigert.
Vor diesem Hintergrund hat die Kontrolle über das südchinesische Meer und seine Anrainerstaaten geostrategische Bedeutung erlangt. Das südchinesische Meer ist zu einem „Hot Spot“ der internationalen Politik geworden.
Wir wollen die Konflikte zwischen den USA, der EU, Australien und der VR China in dieser Region beleuchten sowie die Interessenkollisionen der westlichen Staaten im Umgang mit der VR China.

 

Zum Thema siehe den Beitrag von Norman Paech vom 11.01.2022 in der Jungen Welt im Anhang.