Frankfurt/Main
Tools
PDF

Mobilitaetswende ZugOnline-Veranstaltung 

Sozial-Ökologische Mobilität: Umbauen, vergesellschaften, aneignen!

Mo., 14. März 2022, 19:00h

mit Franziska Heinisch, Christian Zeller, Klaus Maier
 
Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/83770138082?pwd=YTBiTHBoVFdWdUhiN1l2ZnN5T1FPdz09
Meeting-ID: 837 7013 8082, Kenncode: 886034

 

 Die deutsche Ampelregierung will den verbrecherischen Überfall Russlands auf die Ukraine nutzen, um eine "Zeitenwende" einzuleiten. Von Dekarbonisierung ist keine Rede mehr. Stattdessen wird der Militäretat hochgefahren und ein Sondervermögen von 100 Mrd. Euro in die Aufrüstung gesteckt. CO2-problematisches Fracking-Gas soll massiv importiert werden, über eine Verlängerung der Kohleverstromung und sogar längere Atomkraftlaufzeiten wird phantasiert.

Es ist in dieser schwierigen Situation wichtig, klimapolitisch weiter Kurs zu halten. Aus dem Grund haben wir uns entschlossen, unsere Veranstaltung zum Thema Mobilitätswende wie geplant am 14.03. um 19 Uhr durchzuführen.

Wir wollen u.a. die folgenden Fragen inhaltlich betrachten:

  • Warum brauchen wir einen Um- und Rückbau der Autoindustrie?
  • Wie kann kurzfristig im Verkehrssektor der Energieverbrauch gesenkt werden?
  • Welche Bedeutung hat ein kostenloser Nahverkehr?
  • Können in Autofabriken alternativ auch Eisen- und Straßenbahnen produziert werden?
  • Warum wir die Beschäftigten der heutigen Autoindustrie für einen ökologischen Umbau brauchen.
  • Ein öffentliches Beschäftigungsprogramm für eine ökologische Mobilität statt militärische Aufrüstung: Wie es aussehen und wie es finanziert werden kann.

Franziska Heinisch: Buchautorin "Wir haben keine Wahl- Ein Manifest gegen das Aufgeben", Autorin bei "Jacobin"

Klaus Meier: Verfasser zahlreicher Artikel und Broschüren zum Thema Konversion der Autoindustrie, Ingenieur, Dozent, "Netzwerk Ökosozialismus"

Christian Zeller: Buchautor (Revolution für das Klima - Warum wir eine ökosozialistische Revolution brauchen);  "Netzwerk Ökosozialismus"

UnterstützerInnen: Netzwerk-Ökosozialismus, Netzwerk Marx 21, Redaktion "Sozialistische Zeitung", AG Ökosozialismus der ISO, Klima & Klasse Jena, Vernetzung für kämpferische Gewerkschaften (VKG), marxistische linke Frankfurt, Ökosozialistische Initiative Mainz-Wiesbaden(ÖSI), Bewegung für Sozialismus (BfS) Zürich

Europäische Bürgerinitiative:
Kein Handel mit den illegalen Siedlungen

"Wir fordern ein EU-Gesetz, das dem Handel mit illegalen Siedlungen ein für alle Mal ein Ende setzt."
ISR Stop Settlements LogoHier unterzeichnen
Infos auf kommunisten.de
hier
++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Kommentar

Klimagerechtigkeit: Alle reden übers Wetter

Klimagerechtigkeit: Alle reden übers Wetter

25.11.2022: Ein Kommentar dazu, was uns die dieser Tage zu Ende gegangene Weltklimakonferenz lehrt:
die Einsicht, dass die vorherrschenden Mächte dieser Welt nicht die geringste Bereitschaft zeigen, von der Verwüstung dies...

weiterlesen

Im Interview

Warum studierst Du Medizin in Kuba?

Warum studierst Du Medizin in Kuba?

Interview mit Wita aus der Westsahara: Warum studierst Du Medizin in Kuba?    

02.12.2022: Kuba hat die Sache der Saharauis von Anfang an politisch und materiell unterstützt ++ Tausende junger saharaui...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

Die Waffen nieder! Nein zum Krieg!  

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine  

Mit dem barbarischen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine ist etwas passiert, das wir nicht für möglic...

weiterlesen

Videos

Gregor Gysi: "Die Sanktionen treffen unsere Bevölkerung"

Gregor Gysi:

"Sind Saudi-Arabien und Katar wirklich die demokratische, humanistische Alternative?" Diese Frage stellte Gregor Gysi angesichts der Sanktionen gegen Russland bei der Kundgebung in Chemnitz am 2. Dezember 2022.

weiterlesen

EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.