Frankfurt/Main

Marxli-Ffm 2017-05-30Die marxistische linke Frankfurt/Rhein-Main lädt ein zur "Roten Runde"

«r2g und eine neue linke Mehrheit – Hirngespinst oder reale politische Option?»

Dienstag den 30.05.17
18:30 – 20.30 Uhr
DGB Haus Frankfurt a.M.
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
Clubraum 2

Zur Vorbereitung:
"Das Unmögliche versuchen"
Positionspapier des ISM zu r2g und einer neuen linken Mehrheit
www.solidarische-moderne.de/serveDocument.php?id=236&file=e/5/91c.pdf

marxli logo-fahneAm Dienstag den 22.11.16 um 17:00 Uhr im DGB Haus Frankfurt (Wilhelm-Lueschner-Straße 69-77)  wollen wir uns die Ausstellung "Vergessene Geschichte  - Berufsverbote - Politische Verfolgung in der Bundesrepublik Deutschland" ansehen. Anschließend treffen wir uns zum politischen Dämmerschoppen im DGB Jugendclub. 

Weiterlesen: Vergessene Geschichte - Berufsverbote - Politische Verfolgung in der Bundesrepublik Deutschland

Logo-DIE-LINKE-HeddernheimAuf der gutbesuchten 55. Informations- und Diskussionsveranstaltung der Partei DIE LINKE. HEDDERNHEIM NIEDERURSEL, am Dienstag, 08. November 2016, ging Otto Wagner vom Verein marxistische linke e.V. im Gespräch mit vielen Teilnehmer*innen auf die Ursachen, Folgen und Klasseninteressen der Fluchtbewegung ein.

Weiterlesen: 'Wir schaffen das.' - Aber wer ist 'Wir'? Ursachen, Folgen und Klasseninteressen der Fluchtbewegung

Die marxistische linke Frankfurt/Rhein-Main lädt ein zur Roten Runde:

Der neue Rechtspopulismus
Wie agieren wir als Linke im Betrieb und in den Gewerkschaften?

Darüber wollen wir u.a. anhand der Thesen von Klaus Dörre diskutieren

Dienstag, den 25.10.16
18:00 – 20.00 Uhr
DGB Haus Frankfurt a.M., Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
Clubraum 2

Weiterlesen: Einladung zum 25.10.16 - Der neue Rechtspopulismus

Die marxistische linke Frankfurt/Rhein-Main lädt ein zur Roten Runde:

Perspektiven linker Bewegungen und Initiativen
„Netzwerk Ökosozialismus“
ein Bericht von der ATTAC Sommerakademie 2016

Dienstag den 27.09.16
18:00 – 20.00 Uhr
DGB Haus Frankfurt a.M.
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
Clubraum 2

Wissen…
Wie hängen globale Armut, Umweltzerstörung, Flucht und Migration mit unserem Wirtschaftssystem zusammen? Wie könnten Lösungsstrategien aussehen, um das Wirtschaften auf Kosten von Armen, Schwächeren und Umwelt wirksam zu beenden? Wo wollen und können wir ansetzen, um diese Lösungswege umzusetzen?

Strategie…
Die Globalisierung der Wirtschaft schafft zwar viele Gewinner_innen, aber noch mehr Opfer. Umweltkatastrophen nehmen zu, die Kluft zwischen Arm und Reich wird ständig größer, überall wächst die Angst vor globaler Konkurrenz und die Spirale nach unten dreht sich immer schneller. abzulehnen, sondern darum, Kritik zu üben, auf Probleme aufmerksam zu machen und alternative Strategien aufzuzeigen.

Mehr Infos über die ATTAC Sommerakademie 2016

Die marxistische linke Frankfurt/Rhein-Main lädt ein zum Thema:

Ursachen der Flucht - Krieg, Armut, Umweltkatastrophe oder: der globale Kapitalismus

Referent: Conrad Schuhler, Leiter des Instituts für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung (isw) München.

Montag den 20.06.16, 19:30 Uhr
CLUBS VOLTAIRE FRANKFURT
KLEINE HOCHSTRASSE 5
2. Stock oder Kneipe

Eine gemeinsame Veranstaltung von:
Club Voltaire, Linkes Forum Frankfurt, Rosa-Luxemburg-Stiftung, marxistische linke Frankfurt

Weiterlesen: Einladung zum 20.06.16 - Ursachen der Flucht - Krieg, Armut, Umweltkatastrophe oder: der globale...

Die marxistische linke Frankfurt/Rhein-Main lädt ein zum Thema:

Auswertung der Kommunalwahlen in Hessen - Perspektiven und Aufgaben linker Politik und Bewegungen

Dienstag den 29.03.16
18:00 – 20.00 Uhr
DGB Haus Frankfurt a.M.
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
Clubraum 2

Auseinandersetzung mit der AFD* , Flüchtlings- und Migrationspolitik, Wohnungsbau- und Sozialpolitik, Umverteilungspolitik, Kampf für Frieden und Abrüstung ….

„Die LINKE kann Erfolg haben, wenn sie die Benachteiligten von sich überzeugt, indem sie alles daransetzt, die Verhältnisse grundlegend zu verändern. Wird sie dagegen als Folge ihrer politischen Praxis zum Elitekartell gezählt (so möglicherweise, weil sie in einer Koalition mitregiert), werden die NichtwählerInnen, die vom Elitekartell Enttäuschten, sie nicht (mehr) wählen. In der Tat: ‚Ein Grundproblem linker Regierungspolitik (…) ist die Gefahr derDemobilisierung der linken, sozial- und demokratischen Zivilgesellschaft‘.
“(Herbert Schui: „Mit Prozenten siegen oder mit Stimmen von Nichtwähler?“ in Zeitschrift Sozialismus 3/2016)

* Siehe hierzu den Beitrag „Wie die AFD bekämpfen“ auf kommunisten.de

Weitere Beiträge ...

Der Kommentar

Bombenanschläge auf Nord-Stream. Wer war es? Wem nutzt es?

Bombenanschläge auf Nord-Stream. Wer war es? Wem nutzt es?

29.09.2022: Mit Bombenanschlägen wurden die Nord-Stream-Pipelines 1 und 2 beschädigt. Über die Urheber gibt es bisher nur Mutmaßungen und Indizien. EU, westliche Regierungen und Medien deuten gemeinsam in Richtung Russla...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

Die Waffen nieder! Nein zum Krieg!  

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine  

Mit dem barbarischen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine ist etwas passiert, das wir nicht für möglic...

weiterlesen

Videos

YPJ-Kommandantin Jiyan Tolhildan

YPJ-Kommandantin Jiyan Tolhildan

27.07.2022: Die Kommandantin der YPJ-Frauenverteidigungseinheiten, Jiyan Tolhildan, wurde am Samstag (23.7.) von einer türkischen Drohne in Rojava ermordet. Sie war auf dem Rückweg von einer Konferenz zu 10 Jahren Frauen...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.