Aus den Regionen
Tools
PDF

Seit dem Kosovo-Krieg 1999 mischt die Bundeswehr (BW) auf vielen internationalen Kriegsschauplätzen wieder kräftig mit: In Afghanistan, am Horn von Afrika oder im Kongo, um nur einige zu nennen. Für diese Einsätze benötigt die Deutsche Armee unentwegt neue Soldaten und rührt daher, besonders an Schulen und Ausbildungsstätten, kräftig die Werbetrommel.

So geschehen im Dezember des letzten Jahres am Paulsen-Gymnasium in Steglitz: Die gesammelten 12. und 13. Klassen mussten dort zu einer Pflichtstunde in der Aula antreten. Von einem Jugendoffizier sollten diese dann mit Slogans wie „Du suchst Zukunft? Wir bieten sie!“ in die Reihen der BW oder ihrer Sympathisanten gelotst werden. Die Schüler baten uns um Hilfe und wir wollten uns einmischen. Lästige Fragensteller schmecken der BW aber gar nicht und mit tatkräftiger Unterstützung der Polizei wurden wir dann von der Veranstaltung ferngehalten. Nicht nur toleriert, sondern auch ausdrücklich erwünscht werden solche „Informationsveranstaltungen“ vom Steglitzer Bezirksparlament (BVV).

Dies ist kein Einzelfall und zeigt, dass die BW mit ihrer Propaganda auf die Ahnungs- und Kritiklosigkeit ihrer Zielgruppe angewiesen ist. Doch was hat die BW zu verbergen und warum handelt sie nicht in unserem Interesse?

Weiterlesen ...