Aus den Regionen

In dieser Rubrik erscheinen Berichte über regionale Veranstaltungen, Kampagnen und Aktionen.

Während drinnen der Siemens-Aufsichtsrat über ein neues operatives Rekordergebnis informiert wurde, stellten protestierende SiemensianerInnen draußen ihren eigenen Rekord auf: Noch nie haben so viele Menschen gegen den Stellenabbau demonstriert wie am Mittwoch vor der Siemens-Zentrale. Rund 3.500 füllten den Wittelsbacherplatz aus.

Gedränge bis in die Nebenstraßen ...

Weiterlesen: München: Rekord-Protest auf dem Wittelsbacherplatz

bl_logo_01Die Stadt Essen hat 3 Milliarden € Schulden, kein Bürger kann etwas dafür – leiden müssen die Bürger seit Jahren darunter und nach den Landtagswahlen wird es noch schlimmer kommen. – Aber die Bürger haben prächtige Freunde in der SPD, der CDU, den Grünen, der FDP und der EBB. Alle diese Parteien wissen, dass die Bürger an diesen Schulden nicht schuld sind. Und was machen sie ? Kämpfen sie etwa für die Interessen der Menschen?Nein! Die Bürger sollen jetzt selbst aussuchen dürfen, wie sie unter diesen Schulden leiden wollen. Über das Internet darf man jetzt wählen, wo gekürzt werden soll.

Weiterlesen: Essen: Bürgerliste Nord startet Bürgerbefragung von unten

Der 1.Mai ist der Kampf- und Feiertag der Arbeiterklasse und aller Werktätigen. Diese Losung hatte mich ein Leben lang begleitet. Bis 1989 war es schön, am 1.Mai morgens durch Rostocks Strassen zu gehen. Häuser bunt geschmückt; die Fahnen von Arbeiterklasse und DDR säumten die Häuserblöcke. Schaufenster waren gestaltet. Pioniere, FDJler, Jung und Alt strömten zu ihren [...]

Weiterlesen ...

8. Mai, Tag der Befreiung vom Faschismus – und sie wollen wieder marschieren: die alten und neuen Nazis, deren Vorbilder ganz Europa terrorisierten und willkürlich Menschen einsperrten, folterten und töteten. Ausgerechnet am 8. Mai sollen wir ihre Trommeln und Stiefel wieder auf unseren Straßen hören. Die sogenannten „Freien Nationalisten“ wollen in einem Fackelzug vom Schweizer Platz, über die Tischlerstraße vorbei am Asylbewerberheim und der Gedenkstätte für 3543 Opfer der beiden Weltkriege, nach Hadern marschieren.„Mit uns nicht! Alle Bürgerinnen und Bürger unseres Stadtteils und ganz Münchens sind aufgerufen sich dem entgegen zu stellen“, sagt Hans Bauer, der Vorsitzende des BA 19 (Obersendling-Thalkirchen-Forstenried-Fürstenried-Solln).
Weiterlesen: München ist bunt - Wir stellen uns den Nazis entgegen!

mlSo außerparlamentarisch und unkonventionell das politische Leben von Martin Löwenberg verläuft, so bewegungsnah und solidarisch wollen wir auch die Finanzierung des Dokumentarfilms über ihn organisieren:

Angefragt werden Organisationen, Verbände, Vereine, Stiftungen, Parteien, Initiativen und Einzelpersonen, die mit größeren und kleineren Beträgen die Realisierung dieses Filmprojekts unterstützen wollen. Alle „Sponsoren“ werden - sofern erwünscht - namentlich im Abspann des Films erwähnt und erhalten eine DVD des Films (Einzelpersonen ab 150 €, alle anderen ab 500 €). Um Mitteilung möglichst bis 1. Mai wird gebeten (Kontakt und Informationen siehe unten).

Dokumentarfilmprojekt:
Martin Löwenberg - ein Leben gegen Faschismus, Krieg und Rassismus
Dokumentarfilm
90 Minuten, DVD, 2010, München
Produktion: InSight e.V.

Weiterlesen: München: Martin Löwenberg - ein Leben gegen Faschismus, Krieg und Rassismus

christel_wegnerZur Umbildung fast der halben Landesregierung in Niedersachsen erklärt Christel Wegner (DKP), fraktionsloses Mitglied im Niedersächsischen Landtag:

"Die Auswechslung der Ministerinnen und Minister war lange überfällig. Doch auch wenn nun mehr Frauen im Kabinett sitzen, die den Karren wieder flott machen sollen, so nützen neue Personen nur wenig, wenn die politischen Rahmenbedingungen nicht stimmen.„ „Das aktuelle Stühlerücken mit dem Import von zwei Christdemokratinnen als Ministerinnen, die nicht aus Niedersachsen stammen, mache darüber hinaus die dünne Personaldecke der CDU deutlich. Dass von der Kabinettsumbildung kein FDP-Politiker betroffen ist zeigt, wie diese an ihren Sesseln kleben. Dabei wäre gerade Umweltminister Sander, der tief in dem Asse-Sumpf verwickelt ist, einer der ersten der gehen müsste" fordert Wegner. "Offenbar muss Sander noch aushalten, bis Bundesgesundheitsminister Rösler das Handtuch wirft und in Niedersachsen versorgt werden muss" befürchtet die fraktionslose Abgeordnete.

Weiterlesen: Niedersachsen: Frauen sollen Karren wieder flott machen

Am 08. März jeden Jahres kämpfen Frauen weltweit für Gleichberechtigung in Familie, Politik und Wirtschaft. Doch die Bemühungen um die Gleichberechtigung der Geschlechter dürfen auch zu anderer Zeit nicht aus unseren Gedanken verschwinden!Anlässlich des uns bevorstehenden Kampftages der Arbeiterbewegung am 01. Mai soll daran erinnert werden, dass Kampf für Gleichberechtigung der Geschlechter nur Kampf für [...]

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...

Europäische Sommeruniversität der sozialen Bewegungen 2022

Logo Attac Sommer Uni2022

Mit einem vielfältigen und hochkarätigen Programm kommt die Europäische Sommeruniversität (#ESU2022) der sozialen Bewegungen dieses Jahr wieder nach Deutschland: Vom 17. bis 21. August trifft sich auf Einladung von Attac ein politisch interessiertes Publikum in der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach.
zum Programm:

https://www.esu22.eu/start

zur Anmeldung:
https://www.esu22.eu/anmeldung

++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Kommentar

Kindermörder EU

Kindermörder EU

von Kerem Schamberger

13.08.2022: Man ist ja vieles von der EU gewöhnt, aber das kann ich immer noch nicht fassen: Die EU lässt ein fünfjähriges Mädchen auf einer Sandbank im Evros-Fluss zwischen der Türkei und Griechenlan...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

Die Waffen nieder! Nein zum Krieg!  

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine  

Mit dem barbarischen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine ist etwas passiert, das wir nicht für möglic...

weiterlesen

Videos

YPJ-Kommandantin Jiyan Tolhildan

YPJ-Kommandantin Jiyan Tolhildan

27.07.2022: Die Kommandantin der YPJ-Frauenverteidigungseinheiten, Jiyan Tolhildan, wurde am Samstag (23.7.) von einer türkischen Drohne in Rojava ermordet. Sie war auf dem Rückweg von einer Konferenz zu 10 Jahren Frauen...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.