Videos
Tools
PDF

Frank Deppe 2019Frank Deppe referierte auf der Sommerakademie der Sozialistischen Linken am 12. Juli 2019 zu den sich zuspitzenden Widersprüchen des globalen Kapitalismus im 21. Jahrhundert und zu den Herausforderungen für die Linken.

 

 

 

Große Krisen, zunehmende Ungleichheit und Veränderungen der ökonomischen Kräfteverhältnisse stürzen auch die politischen Systeme in Turbulenzen und verschärfen die internationalen Konflikte. Der US-Imperialismus reagiert zunehmend aggressiv auf das Erstarken Chinas zum weltweiten Rivalen. Der Neoliberalismus wird zunehmend autoritär und untergräbt die politische Demokratie. Zugleich werden rechte nationalistische Bewegungen stärker. Frank Deppe gibt einen Gesamtüberblick über die jüngeren Entwicklungen des Kapitalismus und ihre Hintergründe.
Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen schlussfolgert er, dass die Kritik grundsätzlicher und radikaler werden muss, und begründet dies u.a. mit der Unfähigkeit des Kapitalismus eine neue Dynamik zu entwickeln, mit der Umwelt- und Klimakatstrophe sowie der Wiederkehr von religiösem Fundamentalismus und rechter Ideologie.

Er benennt drei Problemfelder, auf denen DIE LINKE herausgefordert ist:

  • Verhältnis von parlamentarischer und gesellschaftlicher Linker,
  • Bedeutung der LINKEN für die Gewerkschaften und umgekehrt,
  • Debatte über die europäische Frage.

Er befasst sich ausführlich mit der Debatte über eine »neue Klassenpolitik«[1], die er für sehr wichtig hält, "weil sie die Strukturveränderungen der Arbeiterklasse aufgreift und weil sie versucht, strategische Antworten auf Spaltungen und Fragmentierung der Arbeiterklasse zu geben ... und weil sie die Auseinandersetzung mit der Klimapolitik, mit Migration, Rassismus, Nationalismus, Neofaschismus beinhaltet" und sich kritisch mit Sozialpartnerschaft und Identitätspolitik auseinandersetzt. Frank Deppe benennt die Aufgaben, die Linke in den Gewerkschaften habe (hätten).

     
   
     

 

Quelle und weitere Referate, Videos, Berichte von der Sommerakademie: https://sozialistische-linke.de/dokumentation-sommerakademie-2019


Anmerkungen

[1] siehe z.B. das Buch "Neue Klassenpolitik - Solidarität der Vielen statt Herrschaft der Wenigen" von Bernd Riexinger: https://www.bernd-riexinger.de/buch-neue-klassenpolitik/

European Forum 2020 LogoThe Covid-19 pandemic challenges humanity: REFOUNDING A EUROPE OF SOLIDARITY!
You can register here: https://europeanforum.eu/online-2020/registration-2020/
more Information: https://europeanforum.eu/

first workshop organized by the Women Assembly will take place Friday, October 30
Information and registration here

Der Kommentar

Demokratie in Zeiten von Corona

Demokratie in Zeiten von Corona

08.10.2020: Wissen Sie, welches das mit großem Abstand am weitesten verbreitete Beteiligungsformat in Deutschland ist, fragt Jörg Sommer in einem Artikel über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die demokratische Kult...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Wir schaffen das!

Wir schaffen das!

16.09.2020: Nach dem Brand des Lagers in Moria und der noch dringender gewordenen Aufnahme der mehr als 12.000 Geflüchteten, kommt einem der Satz von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor fünf Jahren in den Sinn. "Wir schaff...

weiterlesen

Videos

Ewig Geheim - Kollateralbelastung Demokratie

Ewig Geheim - Kollateralbelastung Demokratie

Ein Film von Gaby Weber   

Mit Taschenspielertricks versuchen gerade Bundesnachrichtendienst und Kanzleramt, ihre Akten dem Zugriff der Öffentlichkeit zu entziehen. Ohne die zeitliche Begrenzung von maximal 60 J...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.