Deutschland
Tools
PDF

17.12.2015: Meist gehen die anderen StadträtInnen hinaus, wenn der Stadtrat der rechtsextremen Bürgerinitiative Ausländerstopp im Münchner Stadtrat das Wort ergreift. Seit Oktober zahlen sich seine Wortmeldungen für Flüchtlingsinitiativen aus. LINKEN-Stadrätin Brigitte Wolf spendet für jede Minute, die Karl Richter gegen Flüchtlinge wettert, einen Euro für Flüchtlingsorganisationen.


Am 30. September hielt Karl Richter, Stadrat für die rechtsextreme Bürgerinitiative Ausländerstopp, wieder einmal eine seiner Hasstiraden gegen Ausländer und gegen Flüchtlinge im Besonderen. Die Flüchtlingshelfer am Hauptbahnhof bezichtigte er der "Gehirnerweichung" und das Münchner Stadtratsgremium beschimpfte er als Logistik-Dienstleister für unerwünschte Massenzuwanderung. Üblicherweise verlassen die StadträtInnen der anderen Fraktion die Sitzung, wenn der Hassprediger seine Tiraden ablässt. Diesmal war es ein wenig anders: Zwar wollte auch diesmal niemand zuhören, aber die Uhr lief mit, während der einstige NPD-Funktionär gegen Flüchtlinge hetzte. Mit seiner Rede wurde er unfreiwillig zum Helfer für Flüchtlingsorganisationen. Denn Brigitte Wolf, die langjährige Stadträtin der LINKEN, trat nach Richter ans Mikrofon und verkündete, dass sie ab sofort Geld spenden werde: Für jede Minute, die Richter gegen Flüchtlinge wettert, geht ein Euro an eine Initiative, die sich für eben diese Gruppe engagiert. Bei diesem Auftritt verhalf Richter der Flüchtlingsorganisation Refugio zu einer Spende.

"Dass Richter nun durch Schweigen die eigene Wohltätigkeit sabotiert, ist nicht zu erwarten", schrieb die Süddeutsche Zeitung. Und weiter: "Eher kann sich Wolf glücklich schätzen, dass die Stadtratsmehrheit die Hürden für Einzelkämpfer so hoch gehängt hat, dass der BIA-Politiker nicht auch noch in den Fachausschüssen auftritt. Sonst wäre wohl eine neue Spendenaktion nötig - für Brigitte Wolf."

 

Festival zum 150. Geburtstag von Rosa Luxemburg am 4./5. März
Rosa Luxemburg 150Jahre

Beide Tage werden live ausgestrahlt:
www.rosalux.de/livestream
facebook.com/rosaluxstiftung/live

Zum Festival-Programm:
hier
++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Kommentar

Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen

Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen

Ein Jahr nach dem rassistischen Anschlag in Hanau 

von Kerem Schamberger *)   

Wir gedenken heute den Opfern von Hanau, die genau vor einem Jahr von einem Rechtsterroristen ermordet wurden.
Wir gedenken he...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Rassistische Morde sind nicht einfach nur "böse Taten"!

Rassistische Morde sind nicht einfach nur

22.02.2021: Trotz der vielen öffentlichen Aussagen der Regierenden in diesem Land, werden auch nach den NSU-Morden immer noch nicht die Aussagen von Faschist*innen und die alltäglichen rassistischen Äußerungen als Hinwei...

weiterlesen

Videos

Initiative 19. Februar Hanau: Wir klagen an! Ein Jahr nach dem rassistischen Terroranschlag

Initiative 19. Februar Hanau: Wir klagen an! Ein Jahr nach dem rassistischen Terroranschlag

20.02.2021: Angehörigen, Überlebenden und die Initiative 19. Februar legen die Ergebnisse ihrer Recherche offen und zeichnen die Kette des Versagens nach.
Wir klagen an und klären auf!
Wir fordern politische Konsequenzen!

weiterlesen

++++++++++++++++++++++++++++++++

Zum Vormerken: 50 Jahre MSB Spartakus - 12. Juni 2021 in KölnMSB konstituiert

Liebe Freundinnen und Freunde, wir möchten Euch einladen:

Am 22. Mai 1971 wurde der Marxistische Studentenbund Spartakus (MSB) in Bonn gegründet. Er war in den 1970ern und 1980ern einer der einflussreichsten Studierendenverbände, in dem sich mehrere tausend Studentinnen und Studenten organisierten. Im Mai 2021 wird dieses Ereignis fünfzig Jahre her sein. Wir nehmen es zum Anlass, zu einer Wiederbegegnung einzuladen.
Weiterlesen

++++++++++++++++++++++++++++++++

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.