Der Kommentar
Tools
PDF

Giorgio Cremaschi 2Giorgio Cremaschi, ehem. Generalsekretär der italienischen Metallgewerkschaft FIOM-CGI, über die Situation an der Grenze von Belarus zur Europäischen Union

 

Ein einjähriges Kind ist im Wald erfroren, dort wo die demokratische und zivilisierte Europäische Union ihre Grenzen von polnischen Faschisten verteidigen lässt. Weil Migrant*innen, darunter auch Kinder, unzulässige Waffen seien, die ein vom Kreml manipulierter Diktator gegen die beste Institution der Welt, die EU, einsetzt. Das sagten Ursula von der Leyen und all die anderen niederträchtigen Repräsentant*innen der europäischen Institutionen.

Zu dumm, dass diese Migrant*innen aus Ländern kommen, die durch die Kriege der USA und ihrer europäischen Verbündeten zerstört wurden. Es ist eine Schande, dass die Waffen, die sie in das wohlhabende Europa getrieben haben, ausgerechnet die "humanitären" Bomben der Länder sind, in die sie einwandern wollen. Länder, die sie stattdessen ohne Schuldkomplex oder vielmehr mit der Arroganz des Wucherers, der den Schuldner beleidigt, als gefährliche Objekte, als Instrumente des Krieges verjagen.

  BMI Gefluechtete Belarus keine Aufnahme  
  Das Bundesinneministerium dementiert, dass Deutschland Geflüchtete aus Belarus aufnehmen würde.
Bundesinnenminister Seehofer (CSU): "Die Polen verfolgen nicht nur ihre eigenen Interessen, sondern handeln auch im Interesse der gesamten EU."
eingefügt von kommunisten.de
 

 

So werden Tausende von Menschen mit Tränengas und Wasserwerfern aus der Europäischen Union beschossen, die, anstatt diejenigen zu bestrafen, die die Menschheit beleidigen, Sanktionen gegen Lukaschenko verhängt, weil er nicht tut, was Erdogan tut - gegen Bezahlung Europa von diesen lästigen Menschen zu erlösen, die zu Waffen werden.

Frontex ist der Name der Organisation, die jeden Tag an den Grenzen Verbrechen gegen die Menschlichkeit begeht, und allein für die Existenz dieser skrupellosen Institution sollte die EU vom Rest der Welt sanktioniert werden.

Die grausame Schließung seiner Grenzen gegenüber den Opfern seiner Kriege ist nach Faschismus und Kolonialismus das schlimmste Verbrechen Europas. Und glauben Sie nicht, dass Italien gut und unschuldig ist. Die dreizehn Jahre Gefängnis für Mimmo Lucano für das Verbrechen der Solidarität stehen in einer Reihe mit den Gesetzen, mit denen die polnischen oder ungarischen Faschisten diejenigen bestrafen, die Migrant*innen helfen.

Die Pro-Europäer, die immer voller guter Prinzipien für andere sind, sollten die ersten sein, die sich über dieses kindermordende Europa empören. Aber das tun sie nicht, und so versinkt der Pro-Europäismus im eisigen Schlamm, in dem verzweifelte Menschen an den Grenzen Polens versinken.

Online-Veranstaltung der marxistischen linken
mit Kerem Schamberger
(marxistische linke,
DIE LINKE)

Kerem Gespraech
Mit der Ampel "Weiter so" oder Modernisierungskoalition für den grünen Kapitalismus
Di., 7.12..2021, 19 Uhr
Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/88370138924
Meeting-ID: 883 7013 8924

++++++++++++++++++++++++++++++++

Corona EBI no profit on pandemic ELEuropäische Bürgerinitiative "Jeder verdient Schutz vor Covid-19 - Kein Profit durch die Pandemie"
Unterzeichnen hier

++++++++++++++++++++++++++++++++

Im Interview

Sofía Scasserra: "Eine supranationale digitale Wirtschaft entsteht über unsere Köpfe hinweg“

Sofía Scasserra:

11.11.2021: Kürzlich veröffentlichte das Transnational Institute Amsterdam den Bericht "Digitaler Kolonialismus, eine Analyse der europäischen Handelsagenda“. Nelsy Lizarazo interviewte Sofía Scasserra , um die Kernpunkte ...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

marxistische linke bei der Konferenz "Cities for Future"

marxistische linke bei der Konferenz

25.11.2021: Vom 22. bis 23. Oktober fand in Wien die Konferenz "Cities for Future" statt. Auf Einladung der Partei der Europäischen Linken und transform! europe kamen Stadträt*innen und Expert*innen aus ganz Europa zusam...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.