Farkha Festival

26.06.2024: Genosse Suleiman Ziyad al-Darbi in Tal Al-Sultan/Rafah von den Terroristen der israelischen Armee erschossen. ++ die Solidaritätsaktion geht weiter

 

Eigentlich wollten wir nur bekanntgegeben, dass bisher 13.743,16 Euro an Spenden für die Soliaktion des Farkha-Festivalkomitees und der marxistischen linken mit Genoss:innen der kommunistischen Palästinensischen Volkspartei in Gaza zusammengekommen sind.

Mehr als die Hälfte davon wurden bereits nach Gaza transferiert, was derzeit alles andere als leicht ist. In den letzten Tagen konnten die Genoss:innen der Palästinensischen Volkspartei mit einer weiteren Tranche des Geldes 458 Menschen in Gaza mit Essenspaketen versorgen.

Doch dann erreichte uns die Nachricht, dass am Montag unser Genosse Suleiman Ziyad al-Darbi "Abu Abeer" in Tal Al-Sultan/Rafah von den Terroristen der israelischen Armee erschossen wurde.

Suleiman war an der Verteilung der Lebensmittel beteiligt, die mit den Spenden gekauft werden konnten. Deshalb trifft uns seine Ermordung besonders hart. Der Vater zweier Kinder wurde 36 Jahre alt.

Wir trauern mit den Angehörigen von Suleiman und den Genoss:innen der Palästinensischen Volkspartei. In einem ersten Nachruf der Palästinensischen Volkspartei heißt es:

"Genosse Suleiman war ein Vorbild an Aufopferung, Initiative und Hilfsbereitschaft. Er liebte die Menschen und die Menschen liebten ihn. Er setzte sich hartnäckig für die Belange der Armen und Bedürftigen ein. Als Hunderttausende vertriebener Familien nach Rafah zogen, setzte er sich mit Kreativität und großem Einsatz für die Stärkung der Standhaftigkeit der Vertriebenen ein. Er war ein Vorbild an Engagement, Freundlichkeit und Bescheidenheit. (...) Wir werden dich immer mit Liebe, Wertschätzung und Loyalität in Erinnerung behalten."

Am gleichen Tag wurden in Khan Younis mindestens acht Menschen getötet und viele verletzt, als die israelische Armee eine Verteilstelle für Hilfsmittel bombardierte.

Gazakrieg Khan Younis Bombardierung Hilfsmittelverteilung 2024 06 24Video: https://x.com/QudsNen/status/1805273353902563691

 

"Die einzige Schlussfolgerung, die man daraus ziehen kann, ist, dass die israelische Armee eine der kriminellsten Armeen der Welt ist."
Chris Sidoti, Experte für internationales Menschenrecht, Mitglied der Unabhängigen Internationalen Untersuchungskommission der UNO für die besetzten palästinensischen Gebiete, 19.6.2024
https://x.com/UNISPAL/status/1803620644208222611

CfD Solibeutel mit Schrift

Spenden für die Solidaritätsaktion des Farkha-Festivalkomitees und der marxistischen linken mit Genoss:innen der kommunistischen Palästinensischen Volkspartei in Gaza

Kerem Schamberger
Stadtsparkasse München
IBAN: DE17 7015 0000 0088 1162 15
BIC/SWIFT-Code: SSKMDEMMXXX
Betreff: Peace for Palestine
oder
Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Betreff: Peace for Palestine

 

Infos zur Solidaritätsaktion

Farkha Festival Komitee ruft zu Spenden für die Solidaritätsarbeit in Gaza auf

CfD communist solidarity dt
zum Text hier
++++++++++++++++++++++++++++++++

Farkha2023 21 Buehnentranspi

Farkha-Festival 2024 abgesagt.
Wegen Völkermord in Gaza und Staatsterror und Siedlergewalt im Westjordanland.
hier geht es weiter zum Text


 

UNRWA Gazakrieg Essenausgabe

UNRWA Nothilfeaufruf für Gaza
Vereint in Menschlichkeit, vereint in Aktion

Mehr als 2 Millionen Menschen, darunter 1,7 Millionen Palästina-Flüchtlinge, zahlen den verheerenden Preis für die Eskalation im Gazastreifen.
Zivilisten sterben, während die Welt zusieht. Die Luftangriffe gehen weiter. Familien werden massenweise vertrieben. Lebensrettende Hilfsgüter gehen zur Neige. Der Zugang für humanitäre Hilfe wird nach wie vor verweigert.
Unter diesen Umständen sind Hunderttausende von Vertriebenen in UNRWA-Schulen untergebracht. Tausende unserer humanitären Helfer sind vor Ort, um Hilfe zu leisten, aber Nahrungsmittel, Wasser und andere lebenswichtige Güter werden bald aufgebraucht sein.
Das UNRWA fordert den sofortigen Zugang zu humanitärer Hilfe und die Bereitstellung von Nahrungsmitteln und anderen Hilfsgütern für bedürftige Palästina-Flüchtlinge.
Dies ist ein Moment, der zum Handeln auffordert. Lassen Sie uns gemeinsam für die Menschlichkeit eintreten und denjenigen, die es am meisten brauchen, die dringend benötigte Hilfe bringen.

Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge

Spenden: https://donate.unrwa.org/gaza/~my-donation


 

EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.