Der Kommentar

15.10.2023: Von Rafael Narbona, Professor für Philosophie, Madrid

Der israelische Verteidigungsminister Yoav Gallant hat eine totale Belagerung des Gazastreifens angeordnet: "Es wird keinen Strom, keine Lebensmittel, keinen Treibstoff geben, alles ist abgeriegelt. Wir kämpfen gegen menschliche Tiere, und wir handeln entsprechend". Dies ist die gleiche Rhetorik, die die Nazis gegenüber den Juden anwandten, die sie als "Untermenschen" bezeichneten. Gaza wird genauso leiden wie das Warschauer Ghetto. De facto handelt es sich bei dem israelischen Befehl um ein Kriegsverbrechen. Gleichzeitig setzt die Europäische Kommission die humanitäre Hilfe für Palästina "unverzüglich" aus. Der Gazastreifen war schon vorher fast unbewohnbar, aber von nun an wird er ein Ort sein, der mit den elementarsten Lebensbedingungen unvereinbar ist.

"«menschliche Tiere», das ist das, was die Nazis über die Juden gesagt haben. Israelis und Palästinenser sind menschliche Wesen, die unter das Völkerrecht fallen. ... Israelische Kinder können nur dann ruhig schlafen, wenn auch palästinensische Kinder ruhig schlafen können. Und palästinensische Kinder können nur dann ruhig schlafen, wenn auch israelische Kinder ruhig schlafen können. Mit Krieg ist das nicht zu erreichen, sondern nur mit einem Friedensabkommen, das die internationale Legalität und das Recht der beiden Völker auf eine Existenz in Freiheit respektiert."
Gustavo Pedro, Präsident Kolumbiens
eingefügt von kommunisten.de

Die wirklich abscheulichen Verbrechen der Hamas rechtfertigen nicht eine Politik, die gegen alle internationalen Gesetze verstößt und die Palästinenser zum Tod durch Verhungern und Krankheit verurteilt. Die massive Bombardierung des Gazastreifens durch israelische Flugzeuge hat bereits den Tod von fast hundert palästinensischen Kindern (Anm.: Stand 15.10.: 724 Kinder) verursacht. Dies ist ein ebenso abscheuliches Verbrechen wie die Ermordung von israelischen Zivilisten durch die Hamas. Auch die Entführungen durch die radikal-islamische Organisation unterscheiden sich kaum von den administrativen Inhaftierungen ohne Anklage oder Gerichtsverfahren, die Israel seit Jahren durchführt und in vielen Fällen Minderjährige in Gefängnissen einsperrt, wo sie systematisch misshandelt werden.

"Die Verbrechen der Hamas zu verurteilen, bedeutet nicht, das historische Unrecht, das dem palästinensischen Volk angetan wurde, zu verschweigen. Ich fühle die gleiche Solidarität mit allen Opfern. Die Hamas hat ein abscheuliches Verbrechen begangen so wie es auch die massiven Bombardierungen und die totale Blockade des Gazastreifens sind. Aber es wird keinen Frieden geben, solange die Palästinenser nicht auf ein würdiges und freies Leben hoffen können."
https://twitter.com/Rafael_Narbona

Die Hamas-Offensive war ein Glücksfall für Benjamin Netanjahu, dessen Justizreform sogar von den USA in Frage gestellt worden war, da sie der Regierung das Recht vorbehält, Richter und Staatsanwälte zu ernennen und die Befugnisse des Obersten Gerichtshofs stark einschränkt. Alle Kritik ist nun beiseite geschoben und Netanjahu geht gestärkt aus der Krise hervor. Er wird nun seinen Traum verwirklichen können, den Gazastreifen in einen riesigen Solarpark zu verwandeln. Israel ähnelt immer mehr dem südafrikanischen Apartheidsystem. Auch wenn es im Innern noch kritische Stimmen gibt, verbergen die neuen Generationen ihren Hass auf die Palästinenser nicht und träumen von einem Groß-Israel, einer ausschließlich jüdischen Nation statt einer vielfältigen und pluralistischen Nation.

Die Hamas ist kein geeigneter Partner für den Frieden. Ihr Ziel ist es, Israel zu zerstören, und sie wendet terroristische Methoden an, die die Menschenrechte schwer verletzen. Leider respektiert auch Israel, das die Palästinenser als "nichtmenschliche Tiere" bezeichnet, das Völkerrecht nicht. So wie Juden keine "Untermenschen" sind, sind Palästinenser keine Tiere. Eine solche Sprache ist nur eine unmenschliche Rhetorik, die einen Völkermord rechtfertigt. Es gibt nur eine menschliche Familie. Alle Menschen haben die gleichen Rechte und niemand sollte ihre Würde verletzen. Es ist schockierend zu hören, wie Josep Borrell, der Hohe Vertreter der EU, erklärt, dass es keine Rechtfertigung für Angriffe auf unschuldige Zivilisten gibt, aber die palästinensischen Kinder, die unter den Bomben sterben, mit keinem Wort erwähnt.

Netanjahu hat erklärt, dass die israelische Operation gegen die Hamas "den Nahen Osten verändern wird". Daran zweifle ich nicht. Wir erleben gerade etwas Ähnliches wie nach 9/11. Damals änderte ein Terroranschlag den Lauf der Geschichte zu Gunsten der Interessen des Westens. Im Moment wird das Gaza-Requiem gespielt. Wir wissen nicht, was als Nächstes kommen wird, aber es wird mit Sicherheit das Blut, den Schweiß und die Tränen von Unschuldigen beinhalten, die in einer von der Geschichte geschundenen Region gefangen sind.

9. Oktober 2023
Rafael Narbona

Quelle: https://twitter.com/Rafael_Narbona/status/1711424737681772648

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten sind die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die redaktionelle Haltung von kommunisten.de wider.


mehr zum Thema

UNRWA Gazakrieg Essenausgabe

UNRWA Nothilfeaufruf für Gaza
Vereint in Menschlichkeit, vereint in Aktion

Mehr als 2 Millionen Menschen, darunter 1,7 Millionen Palästina-Flüchtlinge, zahlen den verheerenden Preis für die Eskalation im Gazastreifen.
Zivilisten sterben, während die Welt zusieht. Die Luftangriffe gehen weiter. Familien werden massenweise vertrieben. Lebensrettende Hilfsgüter gehen zur Neige. Der Zugang für humanitäre Hilfe wird nach wie vor verweigert.
Unter diesen Umständen sind Hunderttausende von Vertriebenen in UNRWA-Schulen untergebracht. Tausende unserer humanitären Helfer sind vor Ort, um Hilfe zu leisten, aber Nahrungsmittel, Wasser und andere lebenswichtige Güter werden bald aufgebraucht sein.
Das UNRWA fordert den sofortigen Zugang zu humanitärer Hilfe und die Bereitstellung von Nahrungsmitteln und anderen Hilfsgütern für bedürftige Palästina-Flüchtlinge.
Dies ist ein Moment, der zum Handeln auffordert. Lassen Sie uns gemeinsam für die Menschlichkeit eintreten und denjenigen, die es am meisten brauchen, die dringend benötigte Hilfe bringen.

Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge

Hier spenden: https://donate.unrwa.org/gaza/~my-donation

UNRWA Gazakrieg Uebersicht 2024 01 03

++++++++++++++++++++++++++++++++

EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.